Gute Nachrichten zum Weltfrauentag

bfi Wien:

Gute Nachrichten zum Weltfrauentag

bfi-Geschäftsführerin Valerie Höllinger setzt sich für Gleichberechtigung ein.

Gleiches Gehalt für Frauen und Männer: Was zum Internationalen Frauentag, am 8. März, stets neu diskutiert wird, ist am bfi Wien längst real: „Die Entlohnung erfolgt nach Kollektivvertrag – und der unterscheidet nicht nach Geschlecht“, weiß Valerie Höllinger. Seit einem Jahr ist sie kaufmännische Geschäftsführerin des Berufsförderungsinstituts, womit die Gleichberechtigung an der Spitze des gemeinnützigen Vereins eingezogen ist.

Die Frauenförderung zieht sich durch alle Ebenen: Zwei von drei Geschäftsbereichsleitungen sind mit Frauen besetzt. Auf der zweiten Führungsebene beträgt die Frauenquote 40 Prozent. Auch auf MitarbeiterInnen-Ebene des bfi Wien herrscht weiblicher Überhang. Teilzeitarbeit und Kinderkarenz lassen Männer wie Frauen ihr privates und berufliches Leben vereinbaren. „Denn Frauen“, so Höllinger, „können genauso viel wie Männer – mindestens.“

Diashow: Die Top 10 der mächtigsten Powerfrauen der Welt

Gisele Bündchen ist das bestverdienendste Model der Welt. Mit ihren Traummaßen 86-61-86 häufte sie sich im Laufe der Jahre ein Vermögen von ca. 70 Millionen Dollar an. Das Erfolgsrezept der Brasilianerin sind eiserne Disziplin & Durchhaltevermögen.

Diane von Furstenberg ist seit 2006 CEO des Council of Fashion Designers of America (CFDA), das Richtlinien für Models erstellt, sie schützt und Modedesigner für ihre Leistungen auszeichnet und unterstützt. Diane von Furstenberg zählt zu den weltberühmtesten Designerinnen und ist mit Internet-Mogul Barry Diller verheiratet.

Beyoncé Knowles ist ein Stimmwunder, Schauspielerin, Songwriterin und obendrein Designerin - von kleinauf verfolgte Beyoncé ihre Musikkarriere und wurde im Laufe der Jahre zum Superstar. Sie ist die Souldiva der heutigen Zeit und wurde für ihr gesangliches Talent mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Trotz Ruhm blieb die Sängerin dabei immer auf dem Boden und wird für ihre Natürlichkeit von Fans geliebt und geschätzt. Mit Rapper Jay-Z ist sie seit 2008 verheiratet, ihr Vermögen wird auf knapp eine Millarde Dollar geschätzt - heuer wurde sie Mutter der kleinen Blue Ivy.

Angelina Jolie bringt Karriere und Familie unter einen Hut - als als sechsfache Mutter ist für sie mit der Familienplanung noch lange nicht Schluss. Sie zählt längst zu einer der besten Schauspielerinnen der Welt, für ihr humanitäres Engagement für UNHCR wird sie bewundert. Heuer feierte sie als Regisseurin ihr Erstlingswerk „In the Land of Blood and Honey“ wo sie die Brutalität des Balkankriegs beleuchtet. Mit ihrem Ruhm macht sie öffentlich auf Missstände aufmerksam und weckt das Bewusstsein etwas zu ändern.

Die US-amerikanische Talk-Masterin Oprah Winfrey erreichte mit ihrer „Oprah Winfrey Show“ 2006 bis zu 21 Millionen Zuschauer in 105 Ländern. Sie ist Eigentümerin des Produktionsunternehmens „Harpo Productions“ und die erste Afroamerikanerin die Milliardärin wurde. Ihr Vermögen wird auf 2,7 Milliarden Dollar geschätzt.

Heidi Klum spaltet die Meinungen: mit ihrem dauerglücklichem Image brachte sie sich viele Gegner ein, mit ihrer Professionalität und viel Ehrgeiz schaffte sie es aber immerhin mit der „Heidi Klum Gmbh“ eine Karriere aufzubauen, die ihr nur wenige nachmachen können. Die vierfache Mutter ist unter den Top 15 der weltweit bestverdienendsten Models und engagiert sich neben ihren Shows "Germany's Next Topmodel" und "Project Runway" für die Tierschutzorganisation PETA. Heuer lässt sie sich nach sieben Jahren Ehe von Ehemann Seal scheiden – in der Öffentlichkeit zeigt sie sich wie immer stark, lächelnd und lässt sich auch in schwierigen Zeiten nicht unterkriegen.

Michelle Obama ist die erste afroamerikanische First Lady der USA – und die zweite Frau nach Hilary Clinton, die es auf das Cover der Modebibel Vogue schaffte. Sie wird nicht nur für ihre volksnahe Art geliebt, sondern auch für ihren Stil bewundert und als Modevorbild gefeiert.

Anna Wintour, Chefin der US-amerikanischen Vogue, ist die mächtigste Frau des weltweiten Modebiz. Ihre kalte, emotionslose Art wurde im Film "Der Teufel trägt Prada" von Schuaspielerin Meryl Streep gespielt. Anna Wintour regiert nun seit 24 Jahren an der Spitze von Vogue und fördert mit dem „CFDA/Vogue Fund" unbekannte Designer.

Victoria Beckham kämpfte lange Zeit um als Designerin in der Modewelt ernst genommen zu werden. Dies gelang ihr im vergangenen Jahr: ganz Hollywood trägt ihre Kleider, für ihr Designer-Talent wurde sie mit dem "British Fashion Awrad" ausgezeichnet. Als vierfache Mutter gesteht sie allerdings: "Ich bin eine Frau die arbeitet und viele Kinder hat - es ist hart."

Lady Gaga, geboren als Stefanie Germanotta, ist der erste Popstar und Twitter-User der 12 Millionen Followers/Fans erreichte - ihe Facebeook-Seite zählt 36 Millionen Fans. Sogar Kollegin Beyoncé lobt Gaga für ihr Talent: „Sie ist der talentierteste Popstar!“ Mit einer Kosmetik-Linie für MAC schaffte sie es 202 Millionen Dollar zu verdienen, die Aids- und HIV-Hilfsorganisationen zugute kommen.