Beinloses Kind adoptiert Hund ohne Pfote

Eine besondere Freundschaft

Beinloses Kind adoptiert Hund ohne Pfote

Es war Liebe auf das erste Wuff!

Ein kleines Mädchen, dem beide Füße amputiert wurden, hat einen ganz besonderen neuen Freund gefunden: Einen Welpen ohne Pfote.

Protesen statt Füße
Die dreijährige Sapphyre Johnson wurde mit einem Gendefekt geboren, der dafür sorgt, dass ihr mehrere Finger fehlen und dass beide Beine amputiert werden mussten. Sie ist ansonsten ein gesundes Kind, doch in ihrem jungen Leben musste sie bereits unglaublich viel ertragen. Statt wie andere Mädchen in ihrem Alter mit Puppen und Co. zu spielen, war sie Patientin im Shriners Hospital for Children in Greenville, South Carolina. Sie musste mehrere Operationen ertragen, damit ihr die Ärzte Prothesen für ihre Beine machen konnten.

Ohne Pfote geboren
Vor etwas mehr als zwei Monaten sah die Schäferhund-Züchterin Karen Riddle, dass eines ihrer frisch geborenen Welpen nur drei Pfoten hatte. Die vordere Pfote hat sich bei dem kleinen Hunde-Bub nie ausgebildet. Andere Züchter schlugen vor, den Hund einzuschläfern, doch das kam für Karen nicht in Frage. Stattdessen kontaktierte sie das Shriners Kinderkrankenhaus und fragte, ob sie nicht ein Kind kennen würden, das für den kleinen Welpen Lt. Dan perfekt wäre. Karen benannte den dreibeinigen Hund nach dem Charakter Leutnant Dan aus Forrest Gump, dessen Beine im Film amputiert wurden. Als sie den Pflegern das erzählte, dachten sie sofort an die kleine Sapphyre.

Liebe auf den ersten Blick
Auch die Eltern der 3-jährigen waren sofort von der Idee begeistern. Als sie der Kleinen das erste Mal ein Bild von Lt. Dan zeigten safte sie sofort: „Das ist mein Welpe. Er ist genau wie ich.“ Eben ein besonderer Hund für ein besonderes Kind.

Am Montag lernten sich Sapphyre und der 9-Wochen alte Lt. Dan nun endlich kennen, und die beiden hatten sofort eine ganz besondere Beziehung. Karen Riddle erzählt: „Wir sagten ihr ‚Sapphyre, zeig ihm deine Füße!‘ und sofort schmiss sie die Prothesen weg und sagte ‚Schau her, Dan!‘. Gleichzeitig hob Lt. Dan sein Bein mit der fehlenden Pfote.“

Eine besondere Freundschaft
Der kleine weiße Schäferhund durfte am Montag mit der Familie nach Hause fahren, und er und die kleine Sapphyre sind jetzt schon unzertrennlich. Sapphyres Mutter Ashley sagt, dass die beiden jetzt schon unzertrennlich sind.

Was für eine wunderschöne neue Freundschaft!