Angelina über ihren Bein-Auftritt

‚Interessiert mich nicht‘

Angelina über ihren Bein-Auftritt

Mit  ihrer Red Carpet-Pose sorgte Angelina Jolie weltweit für freche Witze auf ihre Kosten. Davon will sie aber nichts gemerkt haben.

'The Leg'
Wenige Stunden nach der Oscar Verleihung 2012 wurde Angelina Jolies übertriebene Bein-Raus-Pose zum absoluten Running Gag und dem Witz des Jahres.  Im Photoshop wurden fleißig Bilder von anderen Stars mit Angelinas herausschauendem Bein gebastelt und selbst bei der Oscar Verleihung erlaubte sich einer der Drehbuchautoren von The Descendants, Jim Rash, einen Spaß und imitierte die Hollywood-Aktrice als er seinen Oscar auf der Bühne entgegen nahm.

Jetzt, ganze 4 Wochen nach dem Verspottungs-Hype, äußerte sich Angelina gegenüber der Huffington Post. Nach Gerüchten darum, dass sie ihre Stylistin feuern würde, die sie heuer für die Oscars einkleidete und ihrer Meinung nach an dem ganzen Wahnsinn und dem ungünstigen Versace-Kleid schuld sei, behauptet Angelina jetzt aber gar nichts von den Witzen um ihre Pose mitbekommen zu haben.

Kein Interesse
Man könnte meinen, es war gar nicht zu übersehen und zu überhören, dass alle Welt sich darüber schlapp lachte, doch Angelina wimmelt diese seltsamen Neuigkeiten ladylike ab: „Ich habe dem ehrlich keine Aufmerksamkeit geschenkt. (...) Ich schaue mir keine TV-Shows an und, wenn ich online gehe und News über mich selbst sehe, dann klick ich da nicht drauf. Und die Leute, die um mich herum sind, reden mit mir nicht über solche Dinge. Ich habe etwas gehört, aber ich habe mich nicht dafür interessiert.“

Ziemlich unglaubwürdig, wenn man bedenkt wie lange sich Angie nun von der Öffentlichkeit fern hielt und abwartete, dass der Witz endlich in Vergessenheit gerät…

VIDEO: "Legbombing" á la Jolie

Diashow: Internet-Hype um Angelinas Bein

Internet-Hype um Angelinas Bein

×