Angelina Jolie

Frau der Woche

Angelina Jolie macht libyschen Flüchtlingen Mut

Hollywood-Beauty machte sich auf den Weg nach Tunesien um Flüchtlingen in Not zu helfen.

Helferin in Not
Seit Jahren engagiert sich Hollywood-Star Angelina Jolie (35) als UNHCR-Sonderbotschafterin (UNHCR ist das UN-Flüchtlingshochkommissariat) für vertriebene Menschen auf der ganzen Welt und macht öffentlichkeitswirksam auf die Not Hunderttausender Flüchtlinge aufmerksam.

Diese Woche Dienstag besuchte die sechsfache Mutter und Lebensgefährtin von Brad Pitt libysche Flüchtlinge in einem Lager an der tunesischen Grenze. Sie machte den Menschen Mut und forderte öffentlich zu mehr internationaler Hilfe auf.

Diashow: Angelina Jolie bei libyschen Flüchtlingen

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Angelina Jolie ist in ihrer Rolle als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze gereist. Bei ihrem überraschenden Besuch sprach Jolie mit Flüchtlingen aus Libyen.

Der Hollywoodstar bat um verstärkte internationale Hilfe für die Flüchtlinge. Jolie plädierte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen."

Baby Nr. 7?
Während ihres Kurzbesuches schürte Jolie aber auch Gerüchte um eine weitere Adoption.Denn zu den sechs Geburtskoordinaten ihrer Kinder, die sie auf ihrem linken Oberarm tätowiert hat, kam eine siebte dazu. Lesbar ist „N 35°“. Das könnte laut Insidern auf ein Baby aus Algerien hinweisen ...