Amanda Seyfried: 'Ich hatte früher tolle, große Brüste!‘

Fett weg

Amanda Seyfried: 'Ich hatte früher tolle, große Brüste!‘

 Wie sie in einem Interview verriet, trauert Schauspielerin Amanda Seyfried ihrer alten Körbchengröße noch hinterher.

Mit den Kilos verschwinden bei Frauen meist auch die Brüste, das früher volle Dekolleté gleicht einem Luftballon bei dem die Luft ein wenig ausgegangen ist. Doch beides, dünn sein und die großen, vollen Brüste beizubehalten, funktioniert leider in den meisten Fällen nicht, denn das Fett schmilzt ausgerechnet dort, wo man es gerne verhindern würde.

So auch bei Schauspielerin Amanda Seyfried, die für ihre Karriere abnehmen musste und so leider auch ihr volles Dekolleté hinter sich lassen musste. Noch immer hat die 27-jährige zwar einen beachtlichen Vorbau, doch dieser ist nicht mit der früheren Form zu vergleichen, wie sie Ellen DeGeneres verriet. „Ich sah besser aus als ich 15 war. Ich hatte tolle, große Brüste und dann kam ich nach Hollywood und musste abnehmen. Ich musste dünn sein und fit und verlor sie ein wenig.“

Ein Problem, das viele Frauen nur zu gut kennen, doch solange man es wie folgende Size Zero-Stars nicht übertreibt besteht kein Grund zur Sorge, Amanda!

Das macht Ihren Busen straff: 1/8
Brustpresse
Aufrechte Position, Beine hüftbreit und parallel auseinander. Bauch anspannen und die Handflächen etwas unterhalb Ihrer Brust zusammendrücken, Ellbogen zeigen dabei nach außen und die Fingerspitzen nach oben. Halten Sie die Position zehn Sekunden und atmen Sie währenddessen locker weiter. Intervall: 5 Mal à 10 Sekunden.

Diashow: Size-Zero Busen

Irgendwie arm sehen die zwei Überbleibsel ihres einst prallen Dekolletés in Jennifer Hudson's tief ausgeschnittenem Kleid aus.

Zum Vergleich: Jennifer Hudson früher in Hülle und Fülle.

Ausgemergelt. Renée Zellweger ist bekannt für ihre Gewichtszu- und -abnahmen. Exzessiver Sport und Magerkuren hinterließen ihre Spuren.

Victoria Beckham's einst pralles Silikon-Dekolleté.

Heute nur noch Haut und Knochen.

Der Beverly Hills Star kämpfte jahrelang mit Bulimie und Magersucht. In der Schwangerschaft sah ihr Dekolleté jedoch noch relativ gut aus.

Zum Vergleich: Tori Spelling heute. Zwei vegebens zusammengequetschte Hautreste blitzen raus.

Peaches Geldof: Vertreterin der Freiheit für die Oberweite? Ein gut sitzender BH hätte es auch getan.

Minnie Driver betont ihr nicht vorhandenes Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt.

Jennifer Hudson ist zwar erschlankt und um viele Kilos leichter - ihr Busen jedoch auch.

Jennifer Hudson: früher prall, heute Flachland.

Jennifer Hudson: früher prall, heute Flachland.

Donatella Versace - das Alter, die Schwerkraft und etliche Schönheits-OPs fordern ihren Tribut. Zeit der Wahrheit, und dem Hänge-Dekolleté, ins Auge zu sehen.

Liebe Kate Moss,- das wollte die Welt nicht sehen.

Nicole Richie am Höhepunkt ihres Size-Zero Wahns: nur noch Haut und Knochen.

Auch Lindsay Lohan's Brüste machten einiges durch. Im unvorteilhaften Bikini sehen sie alles andere als sexy aus.