25. Juli 2011 14:27
Amy Winehouse 1983-2011
Abschied einer Stilikone
Große Trauer um eine der größten Soulsängerinnen und Stilikonen Amy Winehouse.
Abschied einer Stilikone
© Photo Press Service, www.pps.at

Es war leider nur eine Frage der Zeit, wann es passieren würde. Amy Winehouse verstarb am Samstag im Alter von 27 Jahren in ihrer Londoner Wohnung. Die Todesursache ist immer noch unklar, man geht  jedoch von einem Cocktail aus Ecstasy und Kokain aus. Zuletzt war sie im Juni bei ihrer Comeback-Tournee in Belgrad aufgefallen, als sie vor 20.000 Zuhörern mehrmals die Bühne verlassen musste und Teile ihrer Songs gar nicht vortrug. Kurz nach dem missglückten Comeback hatte die Sängerin ihre geplante Tournee vollständig abgesagt.


Lagerfelds Muse
Sie galt als eines der größten Soul-Talente und auch eine der größten Stilikonen. Ihr viel kritisierter, sehr freizügiger Stil spaltete die Meinungen. Ihre Bienenkorb-Frisur und ihr markanter,schwarzer Lidstrich wurden zu ihren Markenzeichen. Modezar Karl Lagerfeld sagte in einem Interview mit "The Sun" im Jahr 2007 die Britin wäre seine neue Muse: "Sie ist eine Stil-Ikone. Sie ist eine schöne, talentierte Künstlerin. Und ich mag ihre Frisur sehr. Ich nehme es als Inspiration“ . Er nannte sie die neue Brigitte Bardot von heute. Seine Chanel-Kollektion widmete er damals Amy. Auch US-Vogue Chefin Anna Wintour äußerte sich als großer Winehouse-Fan. Amys 50er-Jahre Stil mit Korsagenkleidern, Taillenröcken, High Heels und Ballerinas brachte sie schließlich auf das Vogue-Cover der Oktober-Ausgabe 2007.


Kollektion

Amy widmete sich nicht nur ihrer großen Leidenschaft der Musik, sondern designte auch selbst zwei Kollektionen für das britische Traditionshaus "Fred Perry". Amys wildes Skandalleben gezeichnet von Drogen- und Alkoholsucht und Esstörungen forderten leider ihren Preis – ihr musikalisches Talent wird nie vergessen werden, und ihr modisches Vermächtnis bleibt.