Witwe schwanger vom toten Ehemann

Noch vor dem Begräbnis

Witwe schwanger vom toten Ehemann

Sieben Jahre bastelten Kristy und Royce Kirchner unermüdlich an einem Baby. Auf ihrem Youtube-Channel ConceiveABaby dokumentierte das Ehepaar den steinigen Weg zum Babyglück. Ohne medizinischer Hilfe wollte es einfach nicht klappen. Im Herbst war es soweit: Kristy wurde in-vitro befruchtet. Drei Jahre lang sparte das Paar auf diese teure Befruchtungsmethode. Dann schlug das Schicksal auf tragische Weise zu: Nur fünf Tage nach der Behandlung kam Royce in einem tragischen Autounfall ums Leben.

 

http://instagram.com/kristysworld © http://instagram.com/kristysworld

 

Am Vorabend zum Begräbnis hielt Kristy es nicht mehr aus und machte zwei Schwangerschaftstest - beide positiv. Auf Instagram postet sie ein unfassbar trauriges Bild: Die Urne ihres vor kurzem verstorbenen Ehemannes, sein Ehering und die zwei Tests. "Ich bin schwanger, aber auf diese Weise hätte diese Geschichte nicht ausgehen sollen", so die verzweifelte Witwe. Auf Youtube führt sie nun das Babytage-Buch fort und sucht in der Online-Community Unterstützung und Trost.

Als sie der Lebensmut eigentlich schon Verlassen hatte, kam die Baby-Nachricht. Für „Pacey“ – so der Name des ungeborenen Kindes – will sie nun weiterleben. „Mein Traum und Royces Traum  gibt meinen Leben nun Sinn“, so Kristy.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum