Wegen Akne: Internet verspottete diese Frau

Feige Web-Trolls

Wegen Akne: Internet verspottete diese Frau

Eine allergische Reaktion war die Ursache für die Akne, welche das Gesicht der 20-jährigen Ashley VanPevenage übersäte. Sie bat eine befreundete Visagistin, die Unreinheiten zu überschminken - was der der Make-Up Künstlerin so gut gelang, dass die Pickelchen nicht mehr sichtbar waren. Sie postete die Vorher-Nachher-Bilder auf Instagram und löste damit eine virale Spott-Welle aus, welche sich über hunderte Foren ausbreitete.

Ashley Van Pevenage © Instagram

Tausende anonyme Web-Trolls hinterließen üble Kommentare und Hass-Postings, welche ein Ziel hatten: Die abgebildete Person zu beleidigen und ihr jedes Selbstvertrauen zu nehmen. Leider gelang es ihnen auch. Nachdem ihre Bilder sich rasant im Internet verbreiteten und sich Ashley mit üblen Hass-Kommentaren konfrontiert sah, zog sie sich zurück und hatte Schwierigkeiten damit, das Haus ohne Make-Up zu verlassen. Nun, neun Monate später, hat sie die Krise überwunden und lässt sich von den fiesen Web-Hasspostern nicht weiter verunsichern. Via Youtube wandte sie sich mit einem Video an die Internet-Gemeinde: "Es ist nicht das Äußere das zählt, sondern das, wer du wirklich bist", sagt Ashley und versucht allen Mobbing-Opfern Mut zu machen.

Erst vor wenigen Monaten erlitt eine junge Frau ein ähnliches Schicksal: Auch sie wurde wegen ihrer Akne ein virales Mobbing-Opfer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum