17. Jänner 2013 12:06
Hurrikan Sandy-Shooting
Vogue ehrt die Helden der USA
Mit einem Editorial erweist das Modemagazin den Rettungsteams der USA eine besondere Ehre.
Vogue ehrt die Helden der USA
© Vogue

Nachdem Hurrikan Sandy die Ostküste der USA im Oktober 2012 überschwemmte, sammelten die Modebibel Vogue und der Council of Fashion Designers of America insgesamt 1,7 Millionen US-Dollar mit der Auktion „Fashion for Sandy Relief“ – dabei konnten die Käufer zum Beispiel ein Date mit Vogues Kreativchefin Grace Coddington gewinnen oder etwa mit Rachel Zoe shoppen gehen.

In der Februar-Ausgabe widmete die Vogue nun einige Seiten den Helden der USA, den vielen Rettungsteams, die der Stadt New York wieder halfen nach dem Sturm wieder in Ordnung zu kommen und noch immer in den verwüsteten Gebieten arbeiten.

             

Annie Leibovitz shootete ein beeindruckendes Editorial auf dem die Models Karlie Kloss, Chanel Iman und Arizona Muse in traumhaften Roben zum Beispiel als Krankenschwestern im Bellevue Spital zu sehen sind, oder aber mit der amerikanischen Feuerwehr und als US Küstenwache posieren.

Oft versagen Modemagazine, wenn es darauf ankommt sensible und tragische Ereignisse anzusprechen, doch Vogue beweist, dass man Mode und schwere Themen auch geschmackvoll verbinden kann.