13. April 2015 10:45
Komapatient wachte wieder auf
Sie holte ihn zurück ins Leben
Sie weigerte sich, die lebenserhaltenden Maschinen ihres Mannes abzuschalten.
Sie holte ihn zurück ins Leben
© www.facebook.com/MattDavisRecovery

Sie waren erst sieben Monate verheiratet als im Jahr 2011 das Schicksal Matt Davis und seine Frau Danielle mit voller Härte traf: Nach einem heftigen Motorradcrash fiel der damals 22-Jährige ins Koma. Knochenbrüche und eine Hirnverletzung ließen die Ärzte daran zweifeln, dass Matt jemals wieder aus dem Tiefschlaf erwacht. Seiner Frau Danielle riet man nach nur wenigen Wochen dazu, von ihrem Gatten Abschied zu nehmen - aber sie wollte die Hoffnung nicht aufgeben. Als die Mediziner ein Abdrehen der lebenserhaltenden Maschinen nahelegten, blieb sie standhaft - und wurde dafür belohnt. Nach drei Monaten im Koma öffnete Matt die Augen.

Erinnerungen sind verloren
Doch damit allein war nicht alles beim Alten: Bei dem Crash gingen Matts Erinnerungen an seine Vergangenheit mit Danielle verloren. Schritt für Schritt half ihm seine Frau wieder den Weg ins Leben für finden - im wortwörtlichen Sinn. Gemeinsam erarbeitete das Paar wieder Matts motorische Fähigkeiten bis er wieder auf eigenen Füßen stehen konnte. Ganz ist es aber noch nicht geschafft: Matt benötigt noch weitere Therapien. Via Facebook sammelt Danielle Spenden für Theraphiekosten ihre Mannes. „Ich bin überglücklich, dass ich sie geheiratet habe“ ziegt sich dieser dankbar für die Unterstützung seiner Gattin.