Pit Bulls zeigen softe Seite

Flower Power

Pit Bulls zeigen softe Seite

Pit Bulls werden oftmals als die 'bösen' Hunde gesehen - genau diesem Vorurteil stellt sich die New Yorker Fotografin Sophie Gamand und lichtet eine Fotostrecke ab.

Flower Power
Fröhlich bunte Farben, verspielte Blumenkränze und ganz viel Haar. Die Models waren bei diesem Fotoshooting nicht groß und dürr, sondern klein, bullig und einfach tierisch: Pit Bulls! Mit dabei waren American Pit Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Bull Terrier und einige Mischlinge, welche alle in die Rasse der Pit Bulls, und somit deren Vorurteile, fallen.

Image
Die Mission der Fotografin ist es, das Vorurteil dieser Hunderasse aus der Welt zu schaffen. Deshalbverpasst sie mit ihrer Fotoserie 'Flower Power' den Pit Bulls ein neues, frisches und liebliches Image. 'Jedes dieser Tiere hat ein ganz eigenes Temperament - man darf sie nicht einfach als gefährliche Hunde kategorisieren', schreibt Gamand auf ihrer Homepage. 'Sie appelliert an die Öffentlichkeit, dass man diesen Tieren mit einem offenen Herz begegnen soll.

Diashow Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

Flower Power

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum