Mit Schröpftherapie zum Baby

Jennifer Aniston

Mit Schröpftherapie zum Baby

Man staunte nicht schlecht als Jennifer Ansiston vor kurzem mit unschönen Make Up-Flecken am Rücken über den roten Teppich in Los Angeles spazierte. Zuvor unterzog sich die Schauspielerin einer Schröpfmethode, die schädliche Stoffe aus dem Körper entfernt, die Durchblutung verbessert und Verspannungen lockert. Leider entstehen durch die Schröpfgläser starke Hämatome - die zu verstecken gelang Jennifer nicht.

Nun soll eine Quelle in einem Interview ausgeplaudert haben warum Jennifer sich dieser Methode unterzogen hat – nicht nur des Rückens wegen, eher um die Chance schwanger zu werden zu erhöhen. Mit 44 Jahren ist es nicht ganz so einfach schwanger zu werden und Kollegin Gwyneth Paltrow soll ihr zu dieser Behandlung geraten haben, um ihre Fruchtbarkeit anzukurbeln. „Jennifer sagt schon immer, dass sie natürlich schwanger werden will. Sie ist gegenüber verschiedenen Therapien aufgeschlossen. Gwyneth Paltrow machte ihr den Vorschlag, mit einer Schröpftherapie die Fruchtbarkeit anzukurbeln.”, so ein Insider.

Der britische Arzt Dr. Saud Hadi erklärte in einem Interview, dass die Hautareale an denen die Schröpfmethode bei Jennifer durchgeführt wurde für eine Fruchtbarkeitstherapie spricht. Vielleicht ist also schon bald auch bei Jen ein Babybauch in Sicht – mit ihrem Verlobten Justin Theroux wäre das für sie ihr erstes Kind.

Diashow Jennifer Aniston: Ihre schönsten Bilder

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

Jennier Aniston

1 / 26

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum