Mensch als Batterie: Accessoires aus der Zukunft

Hi-Tech-Schmuck

Mensch als Batterie: Accessoires aus der Zukunft

Nein, das sind keine medizinischen Messgeräte. Was das Model hier an Unterarm und Nacken trägt sind Accessoire-Entwürfe, welche die menschliche Blutzirkulation als Energiequelle nutzen. Noch sind die Schmuck-Stücke der israelischen Design-Studentin Naomi Kizhner reine Zukunftsmusik. Dass der eigene Körper als Energiequelle angezapft wird, könnte jedoch früher der Fall sein als wir glauben.

naqomi kizhner © naqomi kizhner

Dieses Accessoire von Naqomi Kizhner nützt die Energie des menschlichen Pulsschlags.

Mit ihrer Hi-Tech-Accesoires wollte Kizhner eine Debatte anregen. Was, wenn nicht nur Natur, sondern auch der Mensch als Energie-Quelle angezapft wird. Gegenüber dem Magazin Dezeen sprach sie über ihre Entwürfe: „Es gibt viele Entwicklungen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, aber der menschliche Körper ist eine natürliche Ressource, die sich ständig erneuert, so lange wir leben“, so die Designerin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum