Jeder fünfte Mann hat heimliches E-Mail-Konto

Misstrauen

Jeder fünfte Mann hat heimliches E-Mail-Konto

Einer aktuellen Studie zufolge wären einige Deutsche überrascht zu wissen, was ihr Partner vor ihnen verheimlicht. Eine Umfrage hat ergeben, dass eine beachtliche Anzahl von Männern und Frauen, die in einer Beziehung sind, E-Mail-Konten haben, von deren Existenz der Partner nichts weiß. Die Gründe hierfür sind allerdings je nach Geschlecht sehr unterschiedlich: Während Frauen laut Umfrage diese Zweitkonten überwiegend für Einkäufe im Internet nutzen, die sie vor ihrem Partner verheimlichen wollen, nannten Männer Misstrauen ihrer Partnerin gegenüber als Hauptgrund. Viele Männer gaben außerdem an, per E-Mail mit anderen Frauen zu flirten.

Die Umfrage wurde von Gutscheinliebe, einem der beliebtesten deutschen Gutscheinportale, im Rahmen einer Studie zum Online-Verhalten  der Deutschen in Auftrag gegeben. 1,077 Männer und 982 Frauen, die in einer festen Beziehung sind, wurden befragt.

Die Teilnehmer, die laut Umfrage mehr als ein E-Mail-Konto nutzen, wurden gefragt, wie viele Adressen sie in Gebrauch haben. Die Auswertung aller Antworten ergab im Schnitt drei E-Mail-Konten für Männer und zwei für Frauen. Auf die Frage nach dem Grund hierfür sagte die Mehrheit aller Befragten, 71%, dass sie unterschiedliche E-Mail-Adressen für ‚private‘ und ‚offizielle‘ Korrespondenz haben.

Die Frage, ob sie diese Konten vor ihrem Partner verheimlichen, beantwortete jeder Fünfte, 21%, der männlichen Teilnehmer mit ‚ja‘, im Gegensatz zu nur 9% der Frauen, also jeder zehnten.

Die Teilnehmer, die zugaben, ein oder mehrere heimliche E-Mail-Konten zu haben, wurden nach dem Grund hierfür gefragt. Mehrfachantworten waren möglich.

Misstrauen war für 56% der Männer der Grund, sich eine heimliche E-Mail-Adresse zuzulegen:  Sie vermuten laut Umfrage, dass ihre Partnerin in ihrer Korrespondenz „schnüffeln“  würde, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Knapp ein Fünftel, 19% gab zu, per E-Mail mit anderen Frauen zu flirten. Für weitere  16% war Sicherheit im Internet ausschlaggebend: Sie wollten nicht, dass Dritte Zugang zu E-Mail-Konten haben, die sie für Online-Banking und Ähnliches nutzen, auch nicht die Partnerin. Bei den Frauen dagegen gab fast die Hälfte, 49%, an, ein heimliches E-Mail-Konto für Einkäufe im Internet zu nutzen, von denen der Partner nichts wissen soll. 23% der Frauen haben laut Umfrage heimliche E-Mail-Adressen für vertrauliche Gespräche mit Freundinnen, während weitere 10% angaben, per E-Mail mit weiblichen Bekannten zu reden, die ihr Partner ‚nicht leiden‘ kann. Lediglich 8% der Frauen gab zu, per E-Mail mit anderen Männern zu flirten. Sicherheit online war für 6% der Frauen ausschlaggebend.

Die 10 häufigsten Gründe für einen Streit in Beziehungen:

Die 10 häufigsten Gründe für einen Streit 1/10
1. Unterschiedliche Lebenspläne (36 %). Der eine will Kinder, der andere keine.
2. Untreue (35 %). Regt sowohl ihn als auch sie auf.
3. Fehlender Freiraum (33 %). Klammern killt eine Beziehung.
4. Geld (31 %). Vor allem wenn zu wenig da ist, wird gestritten.
5. Fehlende Romantik (30 %). Kuscheleinheiten gehen im Alltag ab.
6. Freizeitgestaltung (29 %). Bei unterschiedlichen Vorstellungen fliegen oft die Fetzen.
7. Sex (26 %). Der eine will mehr, der andere weniger. Bringt Konfliktpotenzial!
8. Haushalt (25 %). Halbe-halbe hat sich noch nicht durchgesetzt.
9. Familie (20 %). Die nervige Verwandtschaft führt oft zu Streit.
10. Hobbys (11 %). Er spielt Fußball, sie geht shoppen. Wichtiges Streitthema!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum