Frauen sind aktiver in sozialen Netzwerken

Neue Studie

Frauen sind aktiver in sozialen Netzwerken

Eine neue analytische Auswertung zeigt, dass Frauen bei Social Media eindeutig die Mitgliedermehrheit ausmachen. Demnach benützen wir das Internet nicht nur um E-Mails zu checken und Online zu shoppen, sondern vor allem um uns auf Facebook, Twitter, Pinterest und Co einzuloggen.

Frauen dominieren
Das Marketing-Unternehmen Digital Flash NYC untersuchte das Internet-Verhalten von Männern und Frauen und kam zu dem Resultat, dass Männer in den USA bei sozialen Netzwerken deutlich in der Unterzahl sind. Bei Facebook sind 64 Prozent der Mitglieder weiblich, bei Twitter sind es 58 Prozent und bei der Inspirationsquelle Pinterest sogar 82 Prozent. Und das war noch lange nicht alles. Möchte man diesen Zahlen Glauben schenken, scheint es ganz so, als seien Frauen wahre Internet-Junkies, denn sogar bei Online-Spielen machen Frauen das Rennen. Beim Game-Portal Zynga sind ebenfalls mehr Frauen aktiv als Männer.

Aktualisierungen
Männer nutzen das Internet eher für Suchmaschinen wie Google+, das Business-Netzwerk Linkedln und die News-Seite Reddit. Weitere Unterschiede in der Nutzung der sozialen Netzwerke: Frauen sind sensibler, wenn es zum Thema Privatsphäre kommt. 67 Prozent haben ihr Profil auf  "Privat" gestellt. Bei Männern sind es nur 48 Prozent. Und auch das Posten von neuen Bildern und Statusmeldungen liegt in den Händen der Frauen: 18 Prozent aktualisieren ihren Status täglich, Männer lassen ihn dagegen ruhen und nur 11 Prozent posten täglich etwas.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum