25. Juni 2012 11:12
Vogue Italia Chefin
Franca Sozzani ist neue UN-Botschafterin
Franca Sozzani wurde als offizielle Botschafterin der Organisation „Fashion4Development“ bestätigt.
Franca Sozzani ist neue UN-Botschafterin
© Getty Images

Neben ihrem Hauptberuf als Chefin der italienischen Vogue, hatte Franca Sozzani heuer noch einige Nebenjobs: nach der Ehrung mit dem Legion of Honour von Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy im März, hielt sie auf der Harvard Universität Vorträge zum Thema Körperbild und organisierte die fulminante Modenschau am  Life Ball 2012.

Modewelt soll sich mehr engagieren
Ihr nächstes Projekt ist nun die Organisation „Fashion 4 Development“, eine neue Initiative der Vereinten Nationen, wo Führungskräfte aus der Modewelt  Entwicklungspläne ausarbeiten sollen. Die Organisation ist Teil der Millennium-Entwicklunsgziele der Vereinten Nationen, die für das Jahr 2015 festgesetzt wurden. Mit "Fashion 4 Development" will sich Sozzani vor allem für die Gleichstellung der Geschlechter bzw. die Stärkung der Rolle der Frauen und die Bekämpfung von Armut und Hunger einsetzen, so Evie Evangelo, Mitbegründer der Organisation. Sozzani soll nächste Woche eine Diskussion im U.N.-Gebäude in Manhattan besuchen, wo mit Designern und hohen Tieren der Modewelt gerechnet wird. „Das Event in New York ist sehr spannend, da es das erste Mal ist, dass die U.N. und die Modewelt zusammen kommen.“

Erst vor kurzem einigten sich die 19 Chefredakteurinnen der Vogue auf ein Abkommen, dass sich gesündere Arbeitsbedingungen in der Modewelt als Ziel setzte und dem Magerwahn ein Ende setzen soll. Was davon umgesetzt wird, bleibt weiterhin abzuwarten. Bei Franca Sozzanis (Mode)weltverbesserungs-Plan scheint jedenfalls noch lange kein Ende in Sicht zu sein.