Emmas Brautjungfern-Trauma

Mode-Schreck

Emmas Brautjungfern-Trauma

Brautjungfern-Kleider zu öffentlichen Auftritten
Die 20-jährige Schauspielerin Emma Watson, die bereits im Alter von elf Jahren in den 'Harry Potter'-Filmen mitspielte, hatte als Teenager bei Auftritten auf dem roten Teppich Probleme, das richtige Outfit zu finden. Kurzerhand war die Aktrice gezwungen, sich in der Abteilung für Brautjungfern umzuschauen.

"Jeder denkt, Stylisten wären von dem Studio ausgestattet, aber wir haben nichts bekommen. Manchmal wusste ich erst zwei Tage vorher von einem Event und es gab nichts Passendes für eine 14-Jährige zum Anziehen. Ich habe in meinen Schrank geschaut und da war wirklich nichts." Watson habe entweder etwas von ihrer Stiefmutter borgen, oder im Kaufhaus Harrods in die Abteilung für Brautjungfern gehen müssen, berichtet sie.

Während ihrer jungen Karriere hat die Star-Blondine bereits für Chanel und Burberry gemodelt, behauptet jedoch, dass das Mitspielen in der Zauberfilmreihe sie in Sachen Styling eingeschränkt habe. So sei sie auch zu ihrem Entschluss gekommen, sich die Haare abschneiden zu lassen.

"Neun Jahre lang durfte ich laut Vertrag mein Haar nicht abschneiden und mich auch nicht bräunen. Ich konnte nichts von den Dingen tun, die normale Mädchen machen. Als ich also die Chance bekam, mein Aussehen zu verändern, habe ich meine Haare abgeschnitten. Ich habe erst später bemerkt, wie bedeutend es war, denn natürlich war das Haar das, was Hermines auszeichnete", erklärt sie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum