Die hohe Kunst des Schenkens

Ranking

Die hohe Kunst des Schenkens

Der "Akt" des Schenkens macht generell glücklich - nicht nur zu Weihnachten. Denn das Schenken stärkt bestehende menschliche Beziehungen und baut neue auf. Dabei macht Schenken an sich glücklicher als beschenkt zu werden - so das Ergebnis einer neuen Studie der MedUni Wien.

Frauen machen bessere Geschenke
Ein unpassendes Geschenk kann für beide Seiten enttäuschend sein. Trotzdem ist es keine Katastrophe, wenn einmal ein Geschenk misslingt, beruhigt Sozialpsychiater Johannes Wancata. Frauen fällt es übrigens etwas leichter, das richtige Geschenk zu finden. "Frauen und Mädchen sind grundsätzlich mehr sozialisiert, sie schauen generell mehr auf das Ganze, ihre Trefferquote bei Geschenken ist daher etwas höher", so der  Wancata. Andererseits glauben Männer, die von ihrer Partnerin ein falsches Geschenk bekommen, dass das schlechte Aussichten für die weitere Beziehung bedeutet. Frauen sind da etwas nachsichtiger.

Männer, die sich an diesen Guide halten, können nur wenig falsch machen.

Geschenke-Ranking für SIE 1/10
Was Frauen wirklich wollen! Platz 10: Dinner
Ein Gutschein für ein romantisches Dinner zu zweit. Informieren Sie sich im Vorfeld über neue Lokaltipps in der Stadt und suchen Sie gezielt eine atmosphärische Location aus.
 
Platz 9: Bücher
Wer Bücher schenkt, sollte wirklich die Lesevorlieben der Partnerin kennen. Bloß keine Sachbücher, Ratgeber oder Krimis. Setzen Sie sich mit den belletristischen Bestseller-Listen auseinander oder suchen Sie nach einer besonderen Ausgabe eines/r Lieblings-AutorIn der beschenkten Dame.
Platz 8: Wellness
Egal ob ein Wochenende in der Therme oder ein Kurzbesuch im Spa: Über eine entspannende  Auszeit  freut sich jede Frau.
Platz 7:Kleidung/ Accessoires
Wünscht sich die Herzensdame schon seit Monaten eine It-Bag oder einen ganz bestimmten Seidenschal. Dann nützen Sie die Chance Ihre Liebste zu überraschen.
Platz 6: Lieblings-Parfum
Der Klassiker unter den X-Mas-Geschenken. Jede Frau freut sich über ein neues Fläschchen ihres Lieblings-Duftes.
Platz 5. Lingerie
Zunächst gehen Sie zum Unterwäsche-Schrank ihrer Liebsten und bringen die richtige BH-Größe in Erfahrung. Mit dieser Info statten Sie einem Dessous-Geschäft einen Besuch ab und suchen ein Negligé aus, das sowohl Ihnen gefällt als auch den Geschmack der Herzensdame treffen könnte.
Platz 4. Städte-Trip
Das bringt das Herz jeder Frau zum Schmelzen: Ein Kurztrip nach Paris, Rom oder Barcelona.
Platz 3: Kultur
Ein Abend im Theater/Kino oder ein Opernbesuch. Noch besser: Geben Sie sich einen Ruck und laden Sie Ihre Liebste ins Ballett!
Platz 2: Ein Tanzkurs zu Zweit
Ja, richtig gelesen. Mit einem Gutschein für einen gemeinsamen Tanzkurs – beispielsweise Salsa- oder Standard-Tänze, schlägt das Herz jeder Frau höher.  
Platz 1: Schmuck
Die Königsklasse der Weihnachtsgeschenke für SIE. Allerdings ist etwas Detektivarbeit gefragt: Achten Sie auf Ihre Vorlieben, informieren Sie sich über Trends und holen Sie sich eine zweite Meinung ein  - am besten die einer guten Freundin der beschenkten Dame. 

Preis und Größe sind unwichtig
Daher ist egal, ob das Geschenk in letzter Sekunde gekauft oder bereits Wochen zuvor besorgt wurde, ob es klein oder groß, ob es teuer oder billig ist - am wichtigsten ist beim Weihnachtsgeschenk, dass es die Vorlieben und Wünsche des Beschenkten wirklich trifft. "Um das passende Geschenk zu finden, bedarf es eines ruhigen Moments des Nachdenkens und der eingehenden Beschäftigung mit der Person desjenigen, der beschenkt werden soll. Nur dann wird Schenken zur gegenseitigen Freude", erklärte Wancata.

Der Geldwert eines Geschenks ist für den Beschenkten aus psychologischer Sicht egal. Wancata: "Wer ein unpassendes, aber sehr teures Geschenk bekommt, ist natürlich dennoch enttäuscht."

Bitte keine Diskussionen zu Weihnachten
Sollte der Beschenkte bei einer persönlichen Übergabe deutlich machen, dass ihm das Präsent nicht gefällt, sollte man das am Weihnachtsabend nicht diskutieren, rät der MedUni Wien-Sozialpsychiater: "Besser ein paar Tage vergehen lassen. Dann kann man immer noch gemeinsam, mit etwas Distanz und freundschaftlich darüber reden. Vielleicht kann man das Geschenk ja umtauschen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum