13. Dezember 2010 09:27
Brangelina in Love
Bessere Beziehung durch Yoga
Brangelina führen durch die Entspannungsübungen eine bessere Beziehung.
Bessere Beziehung durch Yoga
© Getty Images, AP Photo, WireImage.com, EPA

Beziehung durch gemeinsames Yoga verändert
Die beiden Hollywood-Stars Brad Pitt und Angelina Jolie, die gemeinsam die sechs Kinder Maddox, (9), Pax, (7), Zahara, (5), Shiloh, (4) sowie die zweijährigen Zwillinge Knox und Vivienne großziehen, haben mit dem indischen spirituellen Lehrer Guru Ram Lalji zusammengearbeitet, um Harmonie in ihre Beziehung zu bringen. Ein Insider berichtet dem 'Now'-Magazin: "Sie haben sein Siddha-Yoga trainiert und sie beginnen und beenden den Tag damit, ein heiliges Wort im Chor zu sprechen, das er ihnen gegeben hat. Das hat ihre Beziehung verändert", will er wissen. "Sie trinken jetzt Beide nicht mehr so viel Alkohol und streiten sich nicht mehr."

Das berühmte Paar ist dabei nicht das einzige Star-Duo, das gemeinsam Yoga praktiziert, denn erst vor kurzem wurde bekannt, dass David und Victoria Beckham ein gemeinsames Interesse an dem entspannenden Sport entwickelt haben und regelmäßig Trainingsstunden  zusammen nehmen. Damals erklärte ein Informant:

"David und Victoria besuchen Power Yoga-Stunden für Paare und gehen zwei Mal in der Woche eine Stunde da hin. Es ist eine sehr intime Erfahrung, denn man muss lernen, eine komplette Einheit zu werden. Man dehnt sich, atmet und bewegt sich als eine Person - das ist super für Paare und wahrscheinlich sogar besser, als sich zu unterhalten." Die beiden Berühmtheiten hätten, bereits vor einem Jahr mit dem Unterricht begonnen und es sei erstaunlich, wie sehr sie inzwischen im Einklang seien, so der Informant weiter.