Bei diesem Foto schlug die Zensur zu

Berührende Momentaufnahme

Bei diesem Foto schlug die Zensur zu

Als Francies jüngste Tochter zur Welt kam, ging es so schnell, dass die Kleine auf der Welt war, noch bevor die Rettung eintraf. Im eigenen Schlafzimmer, auf dem Bett, brachte die Frau aus New York ihr Kind zur Welt. Ein Foto dokumentiert diesen ganz besonderen Moment in dem Leben der Mutter: Sie hält ihr Neugeborenes in den Händen, blickt es liebevoll an. Blutspuren auf dem Laken und die Nabelschnur zeugen davon, dass ihr Baby erst wenige Sekunden zuvor das Licht der Welt erblickt hat.

Zu nackt für Facebook
Vor wenigen Tagen, zum ersten Geburtstag ihrer Tochter, teilte Francie das Bild in einer geschlossenen Facebook-Gruppe zum Thema Geburt. "Heute ist das genau ein Jahr her. Wo soll ich überhaupt anfangen. Ich bin dankbar. Ich bin voller Demut. Ich bin sprachlos, und ich bin stark. Ich bin so glücklich, dass mein Baby nun ein Jahr alt ist. Und ich kann es einfach nicht glauben", so der stolze Kommentar der Mutter. Eine Stunde später war das Bild aus der Gruppenthread verschwunden. Francie wurde von einem Gruppenmitglied gemeldet und in weiterer Folge von Facebook gesperrt - für das Bild einer Geburt! Ihr Bild hat gegen Facebook Anti-Nacktheit-Regel verstoßen.

Seit diesem Vorfall ist im Netz eine Debatte rund um Zensur von Nacktheit in sozialen Netzwerken entbrannt. Bei diesem Bild handelt es sich nicht um pornografische Zurschaustellung eines nackten Körpers, sondern um den natürlichsten Moment im Leben eines Menschen: Die Geburt. Francie hat den Schock mittlerweile wieder überwunden und hofft, dass Facebook seine Regeln überdenkt: "Die Geburt ist ein wichtiger Moment für Familien, ein Kind, eine Mutter. Diesem Augenblick sollte man feiern und ehren - egal wie er aussehen mag" schreibt sie. 

 Francie © Leonardo Mayorga

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum