Haiders Mann liebt eine Frau

Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Haiders Mann liebt eine Frau

Als Alfons Haiders Tanzpartner bei Dancing Stars (ab 11.3., ORF 1) hat Vadim Garbuzov (23) schon jetzt Geschichte geschrieben. Ein Faktum, das Garbuzovs hübsche Freundin und Dancing Stars-Konkurrentin Kathrin Menzinger (22) gut und gerne akzeptiert. Denn privat und hauptberuflich (als Turniertänzer) schlägt das Herz des gebürtigen Ukrainers ohnehin nur für die Tochter eines niederösterreichischen Großlandwirts. MADONNA besuchte Kathrin und Vadim in ihrem privaten Tanzsaal, den der Vater der kleinen, tanzbegeisterten Kathrin vor vielen Jahren einrichtete. Der Talk.

Diashow Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Das Aufreger-Paar

Vadim Garbuzov und Alfons Haider.

Dancing Stars

Vadims Freundin Kathrin Menzinger mit Promi-Tanzpartner Dieter Chmelar.

Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Seit zwei Jahren sind Kathrin und Vadim ein Paar. In ihrem privaten Tanzsaal in Kathrins Elternhaus
trainieren die beiden Turniertänzer täglich.

Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Seit zwei Jahren sind Kathrin und Vadim ein Paar. In ihrem privaten Tanzsaal in Kathrins Elternhaus
trainieren die beiden Turniertänzer täglich.

Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Seit zwei Jahren sind Kathrin und Vadim ein Paar. In ihrem privaten Tanzsaal in Kathrins Elternhaus
trainieren die beiden Turniertänzer täglich.

1 / 5

Herr Garbuzov, haben Sie mit so viel Aufsehen gerechnet?
Vadim Garbuzov:
Nein. Ganz prinzipiell ist diese Situation, jetzt plötzlich so viele Interviews zu geben und im Rampenlicht zu stehen, eine völlig neue Erfahrung. Man muss schon ganz schön einfallsreich sein, um die vielen verschiedenen Fragen auch gut zu beantworten.  

Welche zum Beispiel?
Garbuzov:
Beim Regenbogen-Ball wurde ich gefragt: „Was erwartest du am anderen Ende des Regenbogens?“
Kathrin Menzinger: Ich sagte: ein Land, in dem es normal ist, wenn zwei Männer miteinander tanzen. (lacht)   
Garbuzov:
Du bist da einfallsreicher als ich!
Menzinger: Es ist schon eine sehr, sehr aufregende Zeit für uns, weil wir jetzt plötzlich in eine Welt eintauchen, die wir überhaupt nicht kannten. Als Sportler bekommt man sonst gar nichts von der Welt mit, weil man ja nur zwischen den Turnieren und dem Trainingssaal hin- und herpendelt.

Vadim, warum, denken Sie, wurden Sie auserkoren, mit Alfons Haider das erste gleichgeschlechtliche Tanzpaar bei „Dancing Stars“ zu bilden?
Garbuzov:
Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich das gerne machen würde. Schließlich habe ich schon Erfahrung damit, mit Männern zu tanzen. Wenn zum Beispiel Kathrin und die Tanzpartnerin eines anderen Tänzers krank sind, trainieren eben wir zwei Männer zusammen. Bei uns im Tanzstudio tanzen viele gleichgeschlechtliche Paare, daher ist das für uns völlig normal.
Menzinger: Ich hätte auch sofort mit einer Frau getanzt! Es ist nicht nur toll, Teil des ersten gleichgeschlechtlichen Tanzpaares zu sein, sondern auch eine noch viel größere tänzerische Herausforderung.

Sie treten zusammen mit Dieter Chmelar unter anderem gegen Ihren Freund und Alfons Haider an. Wie stark ist Ihr Konkurrenzdenken?
Menzinger:
Natürlich sind wir Konkurrenten und beide ehrgeizig genug, gewinnen zu wollen (lacht). Dennoch helfen wir uns gegenseitig bei der Gestaltung der Choreografien.
Garbuzov: Für Alfons und mich ist es auch wichtig, die Meinung und Sichtweise einer Frau einzuholen.
Sie sind auch privat ein Paar. Hat es beim Tanzen gefunkt?
Menzinger: Nein, eigentlich nicht. Wir haben zunächst drei Jahre lang zusammen getanzt, ohne ein Paar zu sein.
Garbuzov: Da waren wir quasi noch Kinder und hatten nicht so ein gutes Verhältnis zueinander. Wir konnten gut miteinander tanzen, ...
Menzinger: ... aber sonst haben wir uns nicht so gut verstanden. Ich habe dann zwei Jahre lang wegen Rückenpro­blemen pausiert. Als ich wieder begann, war Vadim zufällig gerade „frei“, als Tanzpartner meine ich (lacht).
Garbuzov: Und dann war alles viel harmonischer. Vor knapp zwei Jahren sind wir dann zusammengekommen.

Welche Rolle spielt Erotik beim Tanzen?
Garbuzov:
Eine nicht so große, wie man denkt. Dynamik und Sportlichkeit stehen vielmehr im Vordergrund.
Menzinger: Bei der Rumba kann es schon erotisch zugehen. Da müssen sich Alfons und Vadim eine sportlichere Variante ausdenken, damit das Publikum nicht schockiert ist.

Wie sehr unterscheiden sich Alfons Haider und Dieter Chmelar beim Training?
Menzinger:
Dieter ist schon auch ehrgeizig und nimmt das Training ernst, aber er macht auch sehr viele Scherze zwischendurch. Alfons hingegen arbeitet ständig sehr, sehr hart und voll konzentriert.
Garbuzov: Er weiß einfach, dass er eine sehr große Verantwortung hat. Er möchte sich natürlich nicht blamieren.

Welches Finale wünschen Sie sich?
Menzinger:
Natürlich wünschen wir uns, dass wir im Finale aufeinandertreffen. Das  ist mein großes Ziel – dann ist es auch okay, wenn Vadim und Alfons gewinnen.  
Garbuzov: Genau so sehe ich das auch (lacht).

Wie oft sind Sie schon gefragt worden, ob Sie schwul sind?
Garbuzov:
Lustigerweise noch nie. Eine Frau hat mich nur gefragt, ob Kathrin denn nicht auf Alfons eifersüchtig ist. Ich habe gesagt: Nein, denn ich bin heterosexuell.
Menzinger: So gesehen ist es für mich recht praktisch, dass Vadim mit Alfons tanzt. Hätte er mit einer Frau getanzt, wäre ich vielleicht doch ein wenig eifersüchtig gewesen (lacht).


Alfons Haiders 'Mann' Vadim Garbuzov liebt eine 'Frau'  Kathrin Menzinger © Achim Bieniek
Bild: (c) Achim Bieniek
Das „Dancing Stars“-Traumpaar Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger im Gespräch mit Daniela Schimke.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum