26 ist das perfekte Alter zum Kinder kriegen

Studie

26 ist das perfekte Alter zum Kinder kriegen

 Einer britischen Studie zufolge sollte man mit 26 schon verheiratet sein, ein Haus haben und idealerweise Kinder kriegen.

Mit 26 sollte bereist alles unter Dach und Fach stehen, zumindest wenn es nach den Befragten einer neuen Studie geht, bei der der Großteil der Meinung war, dass 26 das ideale Alter sei um Kinder in die Welt zu setzen. Man sollte außerdem auch schon verheiratet sein und ein Haus mit dem Partner haben.  Ein Drittel der Befragten gab an, dass man in einem jüngeren Alter eine größere Familie planen könnte, also mehr Zeit hat, um mehr Kinder auf die Welt zu bringen, ein Fünftel gab als Grund an, dass man in einem jüngeren Alter mehr mit den Kindern gemeinsam hat.

Überraschendes Resultat
Während Kinder heutzutage in den meisten Fällen erst mit Anfang 30 geplant werden, überrascht das Ergebnis auch Claire Halsey, klinische Psychologin, die  Großbritanniens Männer und Frauen zum Thema Familienplanung befragte und die Studie durchführte: „Die Ergebnisse der Studie sind überraschend, wir haben erwartet, dass Eltern eher die späten 20er oder frühen 30er als perfektes Alter um eine Familie zu planen angeben würden, statt die Mid-Zwanziger.“

Neben den Zielen „Heirat“ und „Haus“ bevor es zur Familienplanung kommt, sei für 6 von 10 Personen außerdem ein Jahresgehalt von knapp 30 000 Euro eine Voraussetzung, um sesshaft zu werden und Kinder zu planen. Ein Unterschied war allerdings bei dem „perfekten Durchschnittsalter fürs Kinder kriegen“  bei den Singles zu bemerken: 2000 ledige Personen gaben 28 als perfektes Alter für die Familienplanung an.

Dass die biologische Uhr zwar tickt, aber sie dennoch kein Hinderniss sein muss auch etwas später gesunde Kinder zu bekommen, beweisen folgende Hollywood-Stars:

Diashow: Hollywood-Mütter über 40

Hollywood-Mütter über 40

×