24-Jährige Allison will Frauen Mut machen

Starke Aktfotos nach Krebserkrankung

24-Jährige Allison will Frauen Mut machen

Mit ein paar Aktfotos wird Allison Snare Vorbild für Frauen Weltweit.

Allison Snare aus Tasmanien/Australien wusste schon immer, dass das Krebsrisiko bei ihr besonders hoch ist. Ihre Mutter bekam bereits mit 30 Brustkrebs, mit 40 schließlich Eierstock-Krebs. Der zweite Krebs sollte ihr das Leben kosten.

Brustkrebs mit 23
Daher tastete Allison sich seit frühester Jugend immer selber hab. Jeden Monatsanfang untersuchte sie ihre Brust. Im Mai letzten Jahres schließlich der Schock: Allison ertastet einen Knoten, etwa so groß wie eine Murmel. Der Arzt bestätigt ihre Befürchtung. Brustkrebst, Stadium 2. Die Australierin wusste, dass sie diese Diagnose wohl irgendwann erwarten würde, aber sie dachte nicht, dass es schon mit 23 Jahren kommt.
Als Allison erfährt, dass ihre Brüste abgenommen werden müssten, zögert sie keinen Moment. "Es waren nicht mehr meine Brüste, es waren nur noch tickende Zeitbomben. Ich habe ihnen keine Sekunde hinterher getrauert."
Die heute 24-Jährige absolvierte noch 5 Monate Chemotherapie. Inzwischen wird sie als Krankheitsfrei angesehen.

Oben Ohne, Ohne Brust
Bereits kurz nach der Masektomie dachte Allison daran, diese Zeit in ihrem Leben mit besonderen Fotos festzuhalten. Sie sprach mit Fotograf Bruce Moyle darüber, wie es wäre, Aktfotos zu machen. Doch durch die Chemos was sie zu schwach. Diesen Januar wagte sie schließlich doch den Schritt. Da für Ende des Monats die Rekonstruktions-OP anstand, war das Allisons letzte Gelegenheit, ihren deutlich gezeichneten Körper fotografieren zu lassen.
"Die Tatsache, dass ich keine Brüste habe, war nicht das Problem. Ich hatte eher Angst mich auszuziehen, weil ich durch die Chemotherapie 12 Kilo zugenommen habe." Dennoch wagte sie den mutigen Schritt. "Auch wenn andere so etwas vielleicht lieber vergessen wollen: Diese Krankheit war eine große Sache in meinem Leben, sie hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Und daran will ich mich erinnern." Außerdem möchte sie anderen Frauen mit diesen Fotos Mut machen, sich untersuchen zu lassen und zu kämpfen. Und das am besten mit einer großen Portion Selbstbewusstsein.

Erst Krankheit, dann Kinder
Ihr Partner Dwayne (19) stand der 24-jährigen während der ganzen Zeit zur Seite. Vor ihrer Chemotherapie ließ Allison zwölf Embryonen einfrieren, da die Gefahr von Unfruchtbarkeit bestand. Ende dieses Jahres, wenn sie für 12 Monate Krankheitsfrei ist, wollen die beiden Australier versuchen, ein Kind zu bekommen. "Es ist Zeit, nach vorne zu schauen. Und ich freue mich, meinen Kindern diese Fotos zeigen zu können. Sie sollen die Geschichte ihrer Mutter kennen."

Diashow: 24- Jährige zeigt Körper nach Krebserkrankung

1/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
2/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
3/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
4/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
5/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
6/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos
7/7
Allison Snares mutige Aktfotos
Allison Snares mutige Aktfotos