16. Dezember 2011 09:55
Stil-Knigge
10 Tipps für die perfekte Weihnachts-Tafel
Die schönsten Ideen und die besten Tipps für einen eleganten Weihnachtstisch.
10 Tipps für die perfekte Weihnachts-Tafel
© Kernmayer

Egal wie entzückend oder elegant ihre einzelnen Lieblings-Deko-Stücke sind: Der Gesamteindruck macht die perfekte Weihnachtstafel! Und da gilt es, den Spagat zwischen zu wenig und zu überladen zu finden. Interior-Profi Laila Suppan (www.suppanundsuppan.at) hat den Knigge für Ihre schönste Weihnachtstafel:

1 Die Tischdekoration soll klar gegliedert sein. Wichtig ist es, eine Symmetrie einzuhalten.

2 Das Tischtuch sollte weiß beziehungsweise einfarbig gehalten sein. Wenn Sie das Tischtuch mit einem Tisch-Läufer kombinieren, achten Sie darauf, dass nicht mehr als zwei Farben verwendet werden, sonst wirkt der Tisch schnell unruhig.

3 Generell sollte man sich bei der gesamten Tischdekoration für maximal zwei Farben entscheiden, sonst wirkt der Tisch schnell so, als wäre er für einen Kindergeburtstag.

4 Bei jeder Deko ist es wichtig, dass einander die Gäste am Tisch ohne Probleme sehen können. Achtung bei Kerzenleuchtern! Entweder entscheidet man sich für Teelichter oder auch für einen XL-Kerzenleuchter, der so groß ist, dass er die Sichtachse nicht behindert.

5 Das Grundgerüst einer Tafel sind Platzteller auf dem die Servietten – am schönsten weiße Stoffservietten – in festlichen Serviettenringen Platz finden.

6 Zur Grundausstattung gehören schöne Weingläser sowie passende Wassergläser. Das Grundglas ist immer das größte Glas, das einen Zentimeter über dem Fleischmesser stehen soll. Die restlichen Gläser können dann einfach in einer schrägen Achse aufgestellt werden.

7 Wählen Sie eine Symmetrie. Entweder von der Tischmitte weg mittig in einer Geraden. Von „oben weg“ also eine asymmetrische Deko mit einer seitlichen Dekoration, die dann flach gehend zur Tischmitte verläuft. Oder quer – also dekoriert wird in Bahnen von immer zwei Platztellern, die man z. B. sehr schön mit quer liegenden Tischläufern „verbinden“ kann.

8 Es ist immer schön, wenn der Tisch ähnlich dem Baum dekoriert ist. Sehr feierlich sind auch Tannenzweige in der Tischmitte, in denen man gleich Christbaum-Kugeln und Hänger befestigt. So bekommt der Tisch einen ähnlichen Charakter wie der geschmückte Baum.

9 Wählen Sie für die Dekoration ein Thema und bleiben Sie dabei. Oft werden schöne Ideen „zerstört“, weil es die Gastgeberin zu gut meint. Weniger ist manchmal mehr.

10 Top-Trend heuer sind antiksilberne Deko-Elemente. Eine nette Idee: Mit Kristallzucker und weißen Kugeln kann man eine kleine Schneelandschaft auf den Tisch zaubern!