Valentinstag: Sag's durch die Blume, aber richtig!

So manch schüchterner Kavalier kann am Valentinstag die Gelegenheit nutzen, etwas "durch die Blume" zu sagen: Doch während die Botschaft der Rose "Du hast mein Herz besiegt" wohl von jeder Dame als Liebeserklärung erkannt wird, könnte der Jasmin - "Sei zufrieden mit der Versicherung meiner Freundschaft" - Verwirrung stiften.

Man sieht, hier sind Fremdsprachenkenntnisse in Sachen Blumensymbolik nicht fehl am Platz. Fast schon einem Antrag kommt das Überreichen der Feuerlilie gleich. "So wie die Farben glühen, so glüht mein Herz in unendlicher Liebe für Dich", lautet die romantische Übersetzung.

Eher einer Aufforderung zu mehr ehelicher Treue gleicht hingegen die Symbolik einer weißen, der sogenannten Madonnenlilie: "Rein und fleckenlos sei Dein Herz". Und wenn auch derartige Appelle nichts mehr fruchten, bleibt nur der Abschied mit einer einzigen Nelke, die kurz und bündig bedeutet, dass man für den Partner "verloren ist".