Die neuen Frisurentrends für das Frühjahr

Das Auffrischen von Klassikern und die Vorne-lang-hinten-kurz-Mode der 80er Jahre prägen die neuen Frisuren. So liegen im Frühjahr der Bob, der Pilzkopf und die Lockenmähne voll im Trend. Und auch die neuen Kurzhaarschnitte für Männer, die an die 80er Jahre erinnern, vermitteln einen lässig-rebellischen Eindruck.

Auffallend sind die unterschiedlichen Längen an Vorderkopf, Oberkopf und an den Seiten, erklärt der Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks in Köln mit. Die Konturen sind sauber geschnitten, an den Seiten kurz, vorne länger und oben unterschiedlich lang - die Grundlage für ein variables Styling, erläutern die Friseure. Daneben gewinnen in der neuen Trendkollektion des Verbands moderne Varianten von Pilzkopf und Bob an Bedeutung.

Beim Pilzkopf verlagert sich das Volumen nach vorn. Bei den Damen ist er an den Seiten schmaler und wirkt dadurch lockerer. Der Bob erhält einen tiefen Scheitel, ist durchgestuft und darf auch an Nacken und Seiten Ausreißer in der Länge haben - dadurch werde der Kultschnitt wandelbarer.