Die Berliner Modewoche für Anfänger

Beim letzten Mal war immerhin Suzy Menkes da, die Modekritikerin der "International Herald Tribune" mit der markanten Haartolle. Das war für die Berliner Fashion Week der Ritterschlag. Wurde 2007 die erste Ausgabe noch belächelt, so hat sich die Modewoche mittlerweile gemausert. Vom 20. bis 24. Jänner ballen sich Messen, Modeschauen und Präsentationen zu den Trends für den Winter 2010/2011.

Berlin setzt auf seine Kreativindustrie, die Stadt schätzt, dass es dort zwischen 600 und 800 Designer gibt.. Ein Überblick zur Modewoche in Fragen & Antworten:

Was sind die wichtigsten Veranstaltungen?

Die zwei wichtigsten Veranstaltungen sind die Fashion Week mit ihren Modenschauen im Zelt auf dem Bebelplatz und die Bread & Butter im stillgelegten Flughafen Tempelhof. Die Fashion Week wird halbjährlich von der Agentur IMG ausgerichtet, die ähnliche Formate auch in Mumbai, London und New York etabliert hat. In Berlin sind mehr als 30 Schauen geplant, von bekannten Marken wie Boss und Strenesse Blue bis zum Nachwuchstalent Sam Frenzel.

Die Messe Bread & Butter ist auf junge, urbane Mode spezialisiert und präsentiert Marken wie Diesel, Boss Orange, Lacoste, Levi's und G-Star. Zur Eröffnung in der historischen Kulisse von Tempelhof spielt die Band The BossHoss.

Was werden die spektakulärsten Schauen sein?

Joop! zieht für seine Präsentation am Mittwoch (20. Jänner) in die Neue Nationalgalerie, Boss Black am Donnerstag (21. Jänner) in den Hamburger Bahnhof. Der Berliner Designer Michael Michalsky verpackt seine Show im Friedrichstadtpalast am Freitag (22. Jänner) als "Stylenite". Zu Gast sind dort auch die Kollektionen von Kaviar Gauche und Lala Berlin. Die britische Band Spandau Ballet sorgt bei Michalsky für 80er-Jahre-Flair. Neugierig ist die Branche auch auf die Präsentation von Diesel.

Was gibt es sonst noch zu entdecken?

Hochwertig geht es bei der Messe Premium im Haus The Station am Gleisdreieck zu. Um Unterwäsche und Dessous dreht sich die 5 Elements Berlin auf dem Messegelände. Grüne Mode und Nachhaltigkeit ist das Feld von Thekey.to in der Heeresbäckerei in Kreuzberg. Neuzugang unter den Messen ist die Jam Berlin mit Jeans- und Streetwear in den Rathenauhallen.

Wer kommt?

Normalerweise sitzt an den Laufstegen deutsche Schauspielprominenz. Als ein Stammgast gilt Boris Becker. Die Fashion Week gibt etwaige VIPs meist kurzfristig bekannt. Bei der Show von Designerin Anja Gockel läuft Topmodel Alek Wek.

Wer nicht?

Karl Lagerfeld und Wolfgang Joop zeigen ihre Kollektionen lieber in Paris, aber unter den Gästen der Modewoche wurden sie immerhin schon gesichtet.

Wie komme ich rein?

Meist geht es nur mit Einladung oder als registrierter Fachbesucher. Wer Modeluft schnuppern möchte, kann sich auf der öffentlichen Showroom-Meile des Berliner Senats tummeln, zu den Schauplätzen gehören die Galeries Lafayette und die Sammlung Deutsche Guggenheim. Auch die Ökomesse Thekey.to ist am Samstag (23. Jänner) für alle zugänglich.

INFO: Fashion Week: www.fashion-week-berlin.com, Bread & Butter: www.breadandbutter.com, weitere Infos zur Modewoche: www.mercedes-benzfashionweek.com