Das trendige Make-up sieht man kaum

Beim Make-up kommt in diesem Sommer nur wenig Farbe ins Gesicht - nach dem Motto "weniger ist mehr". Farbe und Natürlichkeit seien die Trends, sagte Helmut Winkler, Direktor der Kosmetikfachmesse Beauty International, am Donnerstag im Vorfeld des Branchentreffens (26. bis 28. März) in Düsseldorf in Deutschland.

Der Klassiker sei der sogenannte Nude-Look, "das Make-up, das man kaum sieht", mit eher dezent geschminkten Augen und Lippen in hellem Apricot, Beige und Rosétönen. Auch Farben wie Orange und Korallenrot haben ihren Auftritt, aber eher fruchtig transparent als leuchtend bunt. Relativ kurze und leicht oval gefeilte Nägel sind angesagt.