4000 Euro Tasche

Vuitton-Bag dank Angelina ausverkauft

Angelina Jolies "Capucine Bag" von Louis Vuitton wurde in Rekordzeit zum Must Have!

Angelina Jolie (38) brilliert auf den roten Teppichen dieser Welt meist in den schönsten Roben. Privat hält sich die Mutter von sechs Kindern eher zurück, trägt meist nur schwarze Kleidung, Ballerinas und eine Sonnenbrille. Doch auch ihr Under-Statement wurde jetzt zum Trend, die Schauspeilerin wurde vor Kurzem mit eienr Tasche von Louis Vuitton gesichtet, Name des Modells "Capucine", die im Juni erst auf den Markt gekommen ist. Ca. 4000 Euro kostet die schwarze Leder-Handtasche und wie jetzt bekannt wurde, ist sie bereits in mehreren Stores ausverkauft.

© LV press
Vuitton-Bag dank Angelina ausverkauft
× Vuitton-Bag dank Angelina ausverkauft

Bis Ende des Monats wurden alle Interessentinnen in London auf eine Warteliste gesetzt. Die Tasche wurde nach der Rue des Capucines in Paris benannt, wo Louis Vuitton seinen ersten Shop im Jahr 1854 eröffnete. Mittlerweile gibt es auch schon mehrere Nachmachen der Tasche, zum Beispiel von "Zara", um nur 100 Euro.

Dass die nonchalante Jolie sie gerne trägt, macht die Tasche für Fashionistas umso begehrenswerter - wer weiß, was noch alles an schwarzen Accessoires den Angie-Effekt erzeugen wird!

Diashow: Top 10 It-Bags aller Zeiten

Benannt nach der Schauspielerin und Stil-Ikone Jane Birkin, ist die klassiche und nie veränderte ‚Birkin Bag‘ heute die berühmteste unter den Handtaschen. Hersteller Hermès musste dafür sogar eine Warteliste einführen, aufgrund der hohen Nachfrage. Das Prinzip berühtme Namensgeberin hat sich seit damals etabliert. Preis: mindestens 7000 Euro.

Die ‚Speedy 30‘ von Louis Vuitton ist ebenfalls einer der größten Klassiker der Taschen. 1933 wurde sie bereits designt und von Audrey Hepburn später getragen. Frauen von 18 bis 80 tragen diese Handtasche die es als Canvas- und Lederversion in mehrern Farben zu kaufen gibt. Preis: ab 790 Euro.

Die ‚Jackie‘ von Gucci kam in den 50er-Jahren erstmals auf den Markt. Jacqueline Kennedy, damals first Lady der vereinigten Staaten, trug die Tasche mehrmals in der öffentlich, weshalb sie den Spitznamen ‚Jackie Bag‘ bekam. Heute gibt es die Tasche in mehreren modernisierten Varianten mit Henkeln und Mustern. Preis: ab 1900 Euro.

Ein echter Klassiker ist auch die ‚Lady‘ von Dior. Die Tasche aus Kalbsleder wurde in den 90er-Jahren dank Lady Diana Spencer zur It-Bag und versprüht heute feinen Vintage-Charme. Preis auf Anfrage.

Die ‚Spy‘ von Fendi besticht durch ihre besondere Form, geflochtene Henkel und einen großen Verschluss. In unterschiedlichen Farben ist für jeden ein Lieblingsmdoeel dabei. Sie ist unter Promis die Lieblingshandtasche für jeden Tag. Bis zu drei Jahre muss man allerdings auf sie warten. Preis: 1,470 Euro.

Die rote, gesteppte ‚2.55‘ von Chanel ist der Inbegriff des französischen Chics. 1955 wurde sie noch in Clutch-Form eingeführt, heute wird sie als Schultertasche von allen Promis getragen. (Bild: Zoe Kravitz) Mittlerweile gibt es sie in allen Farben und Größen. Der Name der Tasche setzt sich aus dem Entstehungsjahr und der Anzahl der Ketten-Henkel zusammen. Preis: ab 1500 Euro.

Die lässige ‚Motorcycle‘-Serie von Balenciaga ist eine der beliebtesten Handtaschen der Stars. Sie steht für Luxus und sieht dabei absolut cool aus. Sehr weiches Ziegenleder und Nieten, sowie ein großer Zipp vorne sind das Markenzeichen dieser Tasche, die einen Hauch Rock n Roll versprüht. Nicole Richie trägt sie in allen Farben. Preis. 1600 Euro.

Die 'Muse' von Yves Siant Laurent wurde 2006 zum Luxus-Accessoire. Nur wenige Auserwählte durften dieses Stück besitzen. Kate Moss, Jessica Alba und Lily Allen gehören dazu. Auf der Frontseite der Tasche ist ein“Y“ integriert und ist aus Krokodil- und Straußenleder gefertigt. Preis: 1600 Euro.

Die 'Alexa Bag' benannt nach Fashionista Alexa Chung, hat 2010 ebenfalls einen Platz in der Riege der It-Bags bekommen. Dem Hersteller Mulberry bescherte die 'Alexa Bag' einen enormen Wertzuwachs. Preis: 990 Euro.

Die ‚Stam‘ von Marc Jacobs feierte ihren Erfolg im Jahr 2006 und ist bis heute eine der beliebtesten Promi-Handtaschen. Benannt nach dem Model Jessica Stam, kam bei dieser Handtasche auch die bereits bekannte Stepptechnik von Chanel zum Einsatz. Die Casual-Tasche in Pastellfarben und Golddetails wirkt jedoch lässiger und besonders feminin. Preis: 1100 Euro.