Voting: Wer hatte das schönste Opernball-Kleid?

Stimmen Sie ab!

Voting: Wer hatte das schönste Opernball-Kleid?

Models glänzten, Proll regte auf - aber wer bewies Stil?

Kräftige Farben, Glitzer, Funkelsteine und aufwendige Stoffe, so weit das Auge reicht. Beim 64. Wiener Opernball wurden keine Kosten und Mühen gescheut, damit die prominenten Damen allesamt als Königinnen der Nacht über den Red Carpet schweben können. Allen voran beeindruckte Model Kerstin Lechner in ihrer knallig orangenen Tüll-Robe von Niko Niko Design. Aber auch Topmodel Barbara Meier zählte in ihrem Kleid von Eva Poleschinski zu den am besten angezogenen Ballgästen.

Glanzvolle Auftritte

Ekaterina Mucha entschied sich nach den Auseinandersetzungen mit den Designerinnen dann doch noch für ihre Fuchsia-Robe von In Or Near, Miss Vienna Beatrice Körmer wählte ein etwas schlichteres Design von Juergen Christian Hoerl und Opernsängerin Natalia Ushakova brillierte in einem Ultramarin-Kleid von Zoe by Inge Cecka. Eine Promi-Lady legte sogar selbst Hand an: TV-Beauty Silvia Schneider setzte wie jedes Jahr auf eine Eigenkreation. Durch die Farbe Gold glänzte sie noch mehr.

Das Voting ist abgeschlossen! 

Diashow: Voting: Sie haben die schönste Opernballrobe gewählt!

Voting: Sie haben die schönste Opernballrobe gewählt!

×