Tops & Flops der People's Choice Awards

Red Carpet-Mode

Tops & Flops der People's Choice Awards

Ein modisch durchwachsener Abend mit wenigen Fashion-Lichtblicken.

Was ist mit bloß los mit den Stylisten Hollywoods? Machen sie um die TV-Stars einen großen Bogen? Den Red Carpet-Looks der gestrigen People's Choice Awards nach zu urteilen, dürften sich die anwesenden Fernseh-Promis selbst eingekleidet haben. Stoffungetüme, Fransen-Katastrophen und asymmetrische Mode-Albträume waren keine Seltenheit auf dem roten Teppich.

Maxi-Dress mit Mini-Wirkung
Den Modevogel hat Schauspielerin Ginnifer Goodwin ("Er steht einfach nicht auf Dich") abgeschossen: Ihr cremeweißes Vorhang-Dress von Palter De Liso brachte ihre Vorzüge zum Verschwinden. Gini, wir stehen einfach nicht auf dieses Kleid!

Big-Bang-Trio
Auch die "Big Bang Theory"-Damen täten gut daran, einen Stylisten zu engagieren. Mayim Hoya Bialik setzte auf gewohnte Biederkeit, Melissa Rauch auf Zuckerl-Ästhetik und Kaley Cuoco versuchte sich auf dem heiklen Gebiet der Cut-Outs. Leider danebengegangen.

>center>

© Getty Images
>/center>

Ellen Pompeo ("Grey's Anatomie") hinterließ mit ihren Nude-Jumpsuit einen bleibenden Eindruck. Leider waren die Hosenbeine um ein Euzerl zu lang. Unser Red Carpet-Favorit: Melissa McCarthy zeigt ihren erschlankten Body im schwarzen Zweiteiler. Top!

Klicken Sie sich durch die Galerie der Tops & Flops:

Diashow: People's Choice Awards: Best Dressed 2015

People's Choice Awards: Best Dressed 2015

×

    Diashow: People's Choice Awards: Worst Dressed 2015

    People's Choice Awards: Worst Dressed 2015

    ×