Die Top- und Flop-Roben der Emmy Awards

Red Carpet-Looks

Die Top- und Flop-Roben der Emmy Awards

Jede Menge Stars bei den 62. Emmy Awards. Klicken Sie sich durch die schönsten und schlimmsten Looks!

Alle Infos zu den Gewinnern der 62. Emmy-Awards  finden Sie auf oe24.at!

Die Lieblingsfarbe des Abends - ganz klar: Rot! manch ein Star schien jedoch vergessen zu haben, dass ausgerechnet das sündige Rot sich oftmals böse mit dem berühmten Red Carpet schlägt.  Großartig lösten Olivia Munn und Kyra Sedgwick das Problem - sie wählten dunkles Bordeauxrot und sahen traumhaft aus.

Diashow: Die Top-Roben der Emmy Awards

Als zarter Glitzer-Engel, da braucht es auch keine Accessoires.

Das Gilmore-Girl im ungewöhnlichen Schwarz-Weiß-Look.

"Glee"-Star Riley hüllt ihre üppigen Rundungen in zartes Weiß.

Schlichtes Schwarz wird durch reflektierendes Material und die sexy "Cold Shoulder" aufgepeppt.

Die "Modern Family"-Actress glänzt in Grau.

TV-Star Brooke Burke zeigt irre viel Bein.

Gar keine "verzweifelte Hausfrau", sondern schick und edel.

Der "The Office"-Star zeigt sich auf dem Red Carpet im Bustierkleid mit frecher Spitze.

Serienstar Ariel (12) griff zum Prinzessinnen-Traumkleid. Süß!

Die zierliche Actress trägt eine nachtblaue Robe mit passendem Nagellack.

Ihr Kleid glitzert mega-elegant. Hinter der Asymmetrie verbirgt sich...

...ein ausgefallener Rücken-Ausschnitt. Absolut sexy.

Der frisch verheiratete "True Blood"-Star als Amazone in Gold und Schwarz.

Jung geblieben: Das "Golden Girl" in Pastell-Tönen.

TV-Personality Lara Spencer in einer zarten Robe, die im Licht mal bläulich, mal rosa schimmert.

Die News-Lady tut es Lara Spencer nach. Der Perlmut-Look ist einfach schick.

In bordeauxrot erntet die Globe-Gewinnerin am Red Carpet bewundernde Blicke.

Die TV-Lady im sexy Neckholder-Dress.

Ein zartes Kleid für die zarte Schauspielerin.

Wow! So elegant sollte Kelly öfter sein, dieser Look sieht einfach traumhaft aus.

In dieser eisigen Farbe sieht die Actress richtig heiß aus.

Toni Collette zeigt viel Geschmack in dieser trägerlosen Robe.

"The Hills"-Girl Stephanie Pratt im Minitress.

Rot auf dem Red Carpet ist nicht immer eine gute Wahl, Shaun sieht jedoch toll aus.

Auch Jennifer Carpenter glitzert luxuriös.

Aufgefächert: Dieses fantasievolle Kleid ist ein toller Blickfang.

Crash-Optik mal luxuriös.

Schlicht und schwarz - Kate Gosselin weiß, dass es nicht viel braucht, ums chick zu sein.

Das Multitalent beweist auch in der Wahl der Robe den richtigen Blick.

Der "E.R."-Star sieht auch ohne OP-Mäntelchen traumhaft aus.

Blasses Lila auf blasser Haut: Eine gefährliche Gratwanderung, die Emily Blunt aber meistert.

Ohne viel Tamtam: Einfach schick!

Bei diesem Kleid kommt man aus dem Schauen nicht mehr raus.

Die Klum im kürzesten Outfit des Abends von It-Label Marchesa.

Startrend: Perlmut
Der zweite große Star-Trend des Abends: Glänzendes Perlmut. Eine Robe, die in zartem Weiß glänzt, je nach Lichteinfall aber auch zartrosa oder bläulich schimmert. Ähnlich sexy: Glänzendes Grau.

Cut-Outs
Manch ein Star experimentierte auch mit Cut-Outs und bewies: Dies ist nur was für Könner. Wer auf Nummer sicher gehen wollte, machte es wie Kelly Osbourne oder Eva Longoria Parker: Mit Schwarz macht man einfach selten etwas falsch!

Style-Flops
Die Flops des Abends gebührten January Jones, die im Weltraum-Ballkleid äußerst deplatziert wirkte. "True Blood"-Star Rutina Wesley erschien gar im Zebra-Look, während Christina Hendricks wohl eine Auseinandersetzung mit dem Rasenmäher verloren haben dürfte.

Klicken Sie sich durch die Slideshows und sehen Sie weitere Top- und Flop-Looks von Heidi Klum, Emily Blunt, Kim Kardashian & Co.!

Diashow: Die Flop-Roben der Emmy Awards

Eine Weltraum-Kriegerin im Ballkleid?

Der Wickel-Look sieht unbeabsichtigt falsch aus.

Das Kleid dürfte sich im Rasenmäher verfangen haben. Schade drum.

Manche Schultern sollten eifnach nicht entblößt werden.

Zuviel Cut-Out wirkt billig.

Hat der "True Blood"-Star eine neue Rolle als Zebra bekommen?

Mindy spielt wohl in der Fortsetzung von "Nightmare before Christmas".

Wo sind ihre Hüften? Dieses Kleid betont Kathys Kurven gar nicht - schade drum.

Untenrum ist der Saum ausgefranst. Absicht oder nicht? Sieht jedenfalls unschön aus.

Rüschen an den falschen Stellen tragen auf.

Ständig steigt sie auf ihr Kleid. Das nächste Mals ollte sie Kosten udn Nutzen besser abwägen.

Der falsche Rot-Ton für den Red Carpet!

Sind das Omas alte Vorhänge?

Zuviel blass auf einmal - etwas mehr Farbe wäre schön gewesen.

Nein, das ist kein Rockstar inkognito - das ist Susan Sarandon mit einem Hauch zuviel schwart.

Manche Haarfarben sollen auf dunkles Lila verzichten.

Dieser Look ist zu flatterhaft.

Der zweifärbige Brust-Teil stört den an sich schicken Look. Schade.

Für ein Red Carpet-Event hätte es ruhig etwas eleganter sein dürfen!

Autsch. Diese Rüschen verursachen nicht nur bei Mary Hart Bauchweh.

Die maskulin breiten Schultern werden in diesem Look ziemlich betont.

Das ist kein Riss im Kleid, das ist "Design"!

Der Wickellook trägt stark auf.

Manchmal sollte auch ein Filmsar nicht zum tief sitzenden Bustier greifen.

Janes Hüften wirken in diesem Kleid gleich doppelt so breit.

Diashow: