So schön er auch ist, er hat seine Tücken

Satin-Falle

So schön er auch ist, er hat seine Tücken

Der glänzende Stoff ist beliebt am roten Teppich und bei Events. Aber Vorsicht!

Lassen Sie sich nicht von dem makellosen Glanz täuschen- denn Satin hat es faustdick hinter den Ohren! Der begehrte Stoff ist meist aus Seide, Viskose oder Polyester hergestellt und trotzdem nicht makellos. Besonders gern wird er für Abendroben und Cocktailkleider in Verwendung genommen.

Diashow: Satin, der heimtückische Stoff

Satin, der heimtückische Stoff

×

    Da der Stoff sehr 'sensibel' ist, hinterlässt er schon nach nur einmal sitzen, Knitterfalten. Aber nicht nur das- Kleider aus Satin zeichnen jede Kleinigkeit des Körpers ab. Orangenhaut, Brustwarzen, ein kleines Bäuchlein oder sogar einige Kilos mehr kann der tückische Stoff erscheinen lassen. Bei der Schauspielerin Emma Thompson sieht man sogar den Bauchnabel durch.
    Achtung: dem glänzenden Stück Stoff immer Aufmerksamkeit schenken, sonst kann das Outfit schnell anders aussehen als wie zu Beginn.