Premiere Don Giovanni Salzburger Festspiele 2021

Don-Giovanni-Premiere

Robenschau bei den Salzburger Festspielen

Viel Rot, viel Seide und ganz viel Couture: Der rote Teppich bei den Salzburger Festspielen sorgt für Glamour-Momente.

Die Salzburger Festspiele haben ihren zweiten Höhepunkt erreich: Mit 13-minütigem Jubel ging am Montagabend im Großen Festspielhaus die erste Opernpremiere der diesjährigen Salzburger Festspiele zu Ende. "Don Giovanni" war in der Inszenierung von Romeo Castellucci und dem Dirigat von Teodor Currentzis als Höhepunkt des heurigen Programms annonciert worden - und erfüllte die hohen Erwartungen nur zum Teil. Die Sängerleistungen waren durchwegs solide bis ausgezeichnet, den meisten Jubel gab es um "Donna Anna" Nadezhda Pavlova, Anna Lucia Richter als Zerlina und Federica Lombardi als Donna Elvira. 

Ladies in Red

Die Salzburger Festspiele füllen nicht nur die Kulturseiten, auch die Klatschspalten sind dann wieder voll, und dort ist die von den Besuchern vorgeführte Mode ein großes Thema. Die "Kleiderordnung" für das wichtigste heimische Kulturfestival lautete heuer - nach einem pandemiebedingte, leisen Vorjahr - "Dress to impress" - beeindrucken ist angesagt. Für den Red-Carpet-Comeback setzten viele auf die Signalfarbe Rot: Doris Schmidauer setzte auf Seide, Angelica Camm-Daum auf ein Schößchen-Dress, Katja Burkard auf Chiffon und Volants. Auch Leona König und Hera Lind erschienen in Rot. Sehr schick: Buhlschaft Verena Altenberger erschien im Transparent-Look von Christian Dior. 

Diashow: Don Giovanni Premiere - Salzburger Festspiele 2021

Verena Altenberger

Verena Altenberger

Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer

Helga Rabl-Stadler, Alexandra Preuner, Doris Schmidauer, Alexander Van der Bellen

Thaddaeus Ropac und Astrid Bscherr

Leona König

Katja Burkard und Hans Mahr

Hera Lind

Christoph Daum und Angelica Camm-Daum

Nicole Beutler

Michelle L'Amie

Mavie Hoerbiger und Paul Feigelfeld

Richard Lugner und Simone "Bienchen" Reilaender

Susanne Asbrand Eickhoff

Dr. Constanze Neuhann-Lorenz

Bernd Tewaag und Begleitung