Red Carpet-Look à la Micaela Schäfer

Abendrobe einmal anders

Red Carpet-Look à la Micaela Schäfer

Für die Premiere von „Türkisch für Anfänger“ bedeckte sich Micaela Schäfer wieder einmal spärlich…

Auf einen roten Teppich einer Filmpermiere, würde man meinen, kommen glamouröse Roben und hin und wieder der ein oder andere Flop. Aber Freizeit-Nudistin Micaela Schäfer (28) musste es wieder einmal übertreiben und erschien zur Premiere von „Türkisch für Anfänger“ in München in einem "Kleid" das einem Fischernetz glich. Mit Strasssteinchen besetzt wurde hier noch ein wenig am Glamour-Faktor gearbeitet und der Hingucker des „Kleides“ waren zwei Nippelwärmer.

Aufreger
Wie man am besten für Schlagzeilen mit dem Outfit sorgt weiß Micaela mittlerweile. Nach ihren dauernackten Auftritten im Dschungel-Camp hat man bei solchen Outfits schon fast den Eindruck  als sei das Model angezogen. Und dass sie damit für Getuschel und Klatsch und Tratsch sorgt, gelingt ihr auch immer wieder auf's Neue...

Diashow: Dschungel-Star Micaela Schäfer heizt Ischgl ein FOTOS

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.

Die wohl heißeste und freizügigste Dschungelcamp-Bewohnerin aller Zeiten, Micaela Schäfer, kam Mittwochmittag in Ischgl an – (noch) nicht oben ohne, aber dennoch leicht bekleidet in einem kurzen Sommerkleidchen. Und das bei -17 Grad! Frieren scheint für Micaela ein Fremdwort zu sein.

Kaum angekommen, startete schon der Promotion- und Partymarathon der 28-jährigen Miss Venus. Von der Pressekonferenz ging es zum Lunch ins Alpenhaus, danach zum Aprés Ski in die Schatzi Bar, mit der Kutsche durch die Stadt und zu ihrer CD-Präsentation von So much love ins Pascha, wo sie bis in die frühen Morgenstunden als DJane La Mica für Stimmung sorgte.