Meghan beim Royal Ascot 2018

Hut-Spektakel

Meghan debütiert in Ascot

Die Herzogin von Sussex trägt wieder Givenchy.

Rennpferde, kunsvolle Hüte und Schampus: Im englischen Ascot haben die weltberühmten Pferderennen begonnen. Heuer feiert Herzogin Meghan (36) ihren royalen Einstand bei dem Society Event und kam mit der restlichen Adelsfamilie standesgemäß in der Kutsche angaloppiert. Modisch gab es keine großen Überraschungen: Meghan setzte wieder auf ein Design von Claire Waight Keller, der Chefin des französischen Labels Givenchy.

Diashow: Meghan & Harry in Ascot

Understatement

Das weiße Blusenkleid mit Stickereien an der Taille kombinierte sie mit schwarzen Accessoires und einem Hut von Philip Treacy. Bei der Frisur setzte sie auf Understatement und ließ sich einen schlichten Chignon stylen. Auch beim Make Up hielt sie sich an die Vorgaben der Queen und sparte mit dem Einsatz von Rouge und Lippenstift. Meghan setzte mit diesem Auftritt ihren schlichten Fashion-Kurs fort:  Klare Schnitte, zurückhaltende Farben und wenig Schmuck. Schick, aber leider auch ein klein wenig langweilig!