Kim wehrt sich weiterhin gegen Umstands-Mode

Fashionista auch mit Babybauch

Kim wehrt sich weiterhin gegen Umstands-Mode

Bei einem Store-Opening zeigte sich Kim Kardashian mit Babybauch aber auch in gewohntem Aufzug.

Mit dem Gedanken ihren immer schneller wachsenden Babybauch, der sich nicht mehr verstecken lässt, in lange, unweibliche Kleider zu hüllen, kann sich Kim Kardashian nicht so recht anfreunden. Schließlich ist der Reality Star bekannt dafür mit ihren Reizen nicht zu geizen, trägt gerne Miniröcke, enge, figurbetonte Kleider und zeigt gerne ihr Dekolleté – brave und prüde Mama-Looks sind einfach nichts für sie.

Latex forever!
Das bewies sie nun auch bei der Eröffnung eines Topshop Flagship Stores in Los Angeles, wo sie mit Mutter Kris Jenner genauso auftrat wie man sie kennt: in einem transparenten Oberteil mit schwarzem Spitzemuster und Federrock. Damit sah sie aber leider so aus, als hätte sie sich ein altes, zu klein gewordenes Minikleid angezogen. Dazu trug Kim ihre heiß geliebte Latex-Hose und High Heels.

Vorbild
Eine nahestehende Quelle verriet der Zeitung Daily Star, dass Kim sich Inspirationen von Victoria Beckham holt um auch mit Babybauch stilsicher unterwegs zu sein: „Kim hat mit ihrer Mutter Kris stundenlang Bilder von Victoria gesichtet, um zu wissen, was die während ihrer Schwangerschaft getragen hat.“

Lange wird Kim ihre Leidenschaft für High Fashion allerdings nicht mehr ausleben können – oder es findet sich ein Designer, der aus Latex-Leggings eine speziell für Kim angefertigte Schwangerschaftshose zaubert?  Babypfunde und Outfits die vor Sexappeal nur strotzen passen leider nicht zusammen – das wird wohl auch Kim langsam einsehen müssen...

Diashow: Kim Kardashians Style-Welt

Kim Kardashians Style-Welt

×