Kates blaue Stunden

True Blue

Kates blaue Stunden

Kate legte einen ihrer stylischsten Auftritte ever hin, gefiel im blauen Mantelkleid von Missoni. Die Brit-Presse aber spricht vom Shabby-Look.

Man muss keine Intimfreundin der Herzogin von Cambridge sein, um ihre Lieblingsfarbe zu erraten: Blau mag Kate am liebsten, blaue Kleider zuhauf packte sie für ihre erste offizielle Begrüßungstour nach Kanada ein, ganz in Blau zeigte sie sich jetzt schon wieder.

An der Seite von Stief-Schwiemu Camilla und der Queen nahm sie ein Bad in der Menge, das Dreimäderlhaus verfügte sich anlässlich des Kronjubiläums in den Shoppingtempel Fortnum & Mason. Alle drei kamen in Blau, Kate machte diesmal gleich einmal Blau von Kopf bis Fuß, war in ein Mantelkleid von M Missoni geschlüpft, wählte dazu passend stahlblaue Pumps von Rupert Sanderson. Dazu hatte sich die gar nicht betrübte Strohwitwe (Herzensprinz William verweilt noch immer auf den fernen Falklands) ein Büscherl gelber Märzenbecher angesteckt.

Shabby-Chic

Dumm nur, dass Kate längst nicht mehr die Schonfrist der bissigen Brit-Medien genießt. Die Dailymail sieht Kate im „Shabby-Look“ (schäbiger Look), immerhin waren am 900-Euro-Tweedmantel offene, fransige Kanten auszumachen. Die Kollegen können beruhigt werden: Das ist jetzt Trend, den Shabby-Chic hat zuvor niemand Geringerer als Lagerfeld für Chanel ins Leben gerufen!

Diashow: Die 30 schönsten Looks von Herzogin Kate