Kate Moss Pelz Paris Fashion Week

Starstyles in Paris

My Fur Lady: Kate Moss trägt Pelz

Kate Moss eröffnet Pelz-Debatte des Winters. Plus: Starstyles aus Paris.

 Kate Moss (36) hat einen neuen Namen: In britischen Medien wird sie zynisch als "My Fur Lady“ tituliert. Grund: Das ­umtriebige Supermodel zeigt sich dieser Tage auf jeder Fashion Show (nicht in ihrem Brot-Job, sondern als VIP-Gast in den ersten Reihen!) rund um den Globus vorzugsweise in totem Tier: Ob Fuchs, Lamm oder Zobel, nichts was auf vier Pfoten läuft, ist vor der Model-Ikone ­sicher. Immerhin bewegen sich die Tempera­turen schon unter 15 Grad, da holt Kate traditionell ihre Pelze aus dem Kleiderschrank.

Diashow: Kate Moss in Pelz

Kate Moss in Pelz

×

    Haarig
    Die Stil-Ikone läutet mit der haarigen Optik die neue Pelzdebatte ein, denn: Noch nie waren sich die Designer so einig wie in diesem Winter, dass es ohne Tier nicht geht. Von D&G bis Lagerfeld möchten es künftig alle kuschelweich. Letzterer zeigt sich überhaupt gespalten: Denn während Lagerfeld für Chanel nur Kunstpelz propagiert, darf es bei Fendi Nerz und Zobel sein. Ja, was denn nun, Karl?

    Die Star-Styles auf der Paris Fashion Week

    Diashow: Très chic: Stars in Paris

    Très chic: Stars in Paris

    ×

      Diashow: Vogue-Party: Stars mit Maske

      Vogue-Party: Stars mit Maske

      ×