Herzogin Kate setzt auf Zurückhaltung

Bye bye, Australien!

Herzogin Kate setzt auf Zurückhaltung

Schlichte Eleganz: Bei ihrem letzten Termin in Australien setzte Kate auf einen konservativen Look.

An ihrem letzten Tag in Australien nahmen Herzogin Catherine und Prince William an einer Gedenkfeier in Canberra teil, an der man gefallenen Soldaten des Ersten Wektkrieges gedachte. Dem Anlass entsprechend erschiend Kate sehr konservativ und setzte auf elegante Zurückhaltung. Zum blauen Tweedmantel trug sie einen Pillbox-Hut, der farblich das Ensemble abgestimmt war. Schuhe und Clutch hielt Kate ebenfalls in Blau. Mit der roten Brosche in Form einer Mohnblume pflegt sie die britische Tradition der "Poppy"- Blume am Revers: Mit der Brosche gedenkt man den Krigesopfern.

Bye-Bye Australien
Die Rückreise ließ keine Zeit für Outfit-Wechsel: Am Nachmittag stieg die junge Adelsfamilie in den Flieger Richtung heimwärts. Kate hatte hierfür den Hut abgenommen und konzentrierte sich wieder ganz auf ihre Mutterrolle. Baby George grummelte etwas und bedurfte ihrer Aufmerksamkeit. Die drei haben nun ihre offizielle Tour durch Australien und Neuseeland beendet - und zwar gänzlich ohne Skandale oder Style Fauxpas. 

Diashow: Herzogin Kate - letzter Tag in Australien

Herzogin Kate - letzter Tag in Australien

×