Erin Wasson präsentierte sich offenherzig

Viel nackte Haut

Erin Wasson präsentierte sich offenherzig

Da staunte der ein oder andere prüde Amerikaner nicht schlecht als das Model spärlich bekleidet über den roten Teppich stolzierte.

Hüllenlos in Brooklyn
Sie schaffte es zwischen den ganz großen in der Unterhaltungs-Industrie, dass auch einige Augen auf sie gerichtet waren. Das Model Erin Wasson dürfte wohl einfach keine Lust auf besonders viel Stoff bei den MTV Video Music Awards gehabt haben. Das lässt zumindest ihr Kleid vermuten, denn dies bestand lediglich aus Chiffon und gewährte mehr als tiefe Einblicke.

Gewagter Look
Böse Zungen werden nun behaupten, dass Wasson neben blickdichter Kleidung auch ihr Lächeln zu Hause vergessen hätte und leider schien es an diesem Abend wirklich so. Zu ihrer ernsten Miene trug die Muse von Alexander Wang ein bodenlanges Ärmel-Kleid aus Chiffon von Alexandre Vauthier. Dazu kombinierte sie einen Turban und schwarze High Heels. Ihr schwarzes Unterwäsche-Ensemble vollendete dann den freizügigen Look. Sehr gewagt und bestimmte nicht jedermanns Geschmack, aber wenn dieses Outfit jemand tragen kann, dann sowieso nur sie.

Allerdings ist das Model dafür bekannt mit seinen Reizen nicht allzu sehr zu geizen. Bereits bei der Golden Globes After-Party im Jahre 2012 zeigte sie sehr viel Haut. Man sollte doch meinen ein erfolgreiches Model wie Erin Wasson kann sich mehr Stoff leisten, oder steckt da doch bloß der Drang im Blitzlicht zu stehen dahinter?

Diashow: Erin Wasson in freizügigen Looks

In schwarzer Transparenz bei den Video Music Awards 2013

In schwarzer Transparenz bei den Video Music Awards 2013

Bei der Golden Globe After Party 2012 bedeckte der wenige Stoff nur die nötigsten Stellen.

Bei der Golden Globe After Party 2012 bedeckte der wenige Stoff nur die nötigsten Stellen.

Eine Jesse Jo Stark Performance bei der Art Basel in Miami besuchte sie 2011 ohne BH

Eine Jesse Jo Stark Performance bei der Art Basel in Miami besuchte sie 2011 ohne BH

Alexander Wang Modenschau 2011

Bei der amfAR Gala in Milano 2010 zeigte sie ebenfalls viel Haut.