Die Modeflops der AMA Awards

Hinschauen tut weh!

Die Modeflops der AMA Awards

Wer hat diesen Stars erzählt, dass ihr gewähltes Outfit gut ist?

Gestern wurden die American Music Awards in Los Angeles verliehen. Mit drei Preisen zählte One Direction zu den großen Gewinnern des Abends. Doch viele Verlierer gab es auch, vor allem auf dem roten Teppich.

Der ein oder andere Grusel-Look mischte sich unter die gut angezogenen Gäste der Award-Show.
Die albanische Sängerin Bleona Qereti weigerte sich, ihre Brüste einzupacken, Heidi Klum setzte auf Glitzerklebefolie, Jennifer Lopez vergaß die Hälfte ihres Kleides und Sängerin Zendaya war noch im Schlafanzug, als sie auf der Veranstaltung eintraf.

Diese und weitere modische Fehltritte der AMAs sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Diashow: Die größten Modeflops der AMAs

Die größten Modeflops der AMAs

×