Die besten und schrägsten Looks

Grammy Awards

Die besten und schrägsten Looks

Am Abend des 28. Jänners gingen die 60. Grammy Awards über die Bühne

Zum ersten Mal seit dem Jahr 2003 fanden die Grammy Awards in New York statt. Die gut drei Stunden dauernde Gala wurde von James Corden moderiert und bot den Gästen und Zusehern zuhause hochkarätige musikalische Auftritte.

Gelungene Show

Ein besonderes Schmankerl war der kurze Sketch mit Hillary Clinton, die aus dem neu erschienenen Enthüllungsbuch "Fire and Fury" über Erzrivalen Donald Trump vorlas. Der große Abräumer des Abends war Bruno Mars: er konnte ganze sechs Grammys mit nach Hause nehmen, unter anderem in den Kategorien "Album des Jahres" (24k Magic) und "Lied des Jahres" (That's What I Like). Selbstverständlich war die Awardshow auch modisch ein absoluter Hingucker. Stars und Sternchen aus der Musikszene präsentierten sich in teils großartigen, teils etwas fragwürdigen Looks:

Diashow: 60. Grammy Awards: Die schönsten und schrägsten Looks

Seit wenigen Monaten wieder schlicht unterwegs: Die Sängerin trumpfte in schlichtem und elegantem Schwarz auf. Dazu trug sie eine weiße Rose, als Zeichen der Solidarität mit der #Time'sUp- und der #MeToo-Bewegung.

Sängerin Kali Uchis kam im magenta-silberfarbenem Bodysuit mit Volantärmeln.

Engelhaft gibt sich die Charstürmerin: Lana schwebte im sternbestickten Seidenkleid samt Sternenkrönchen über den roten Teppich.

Der Sprößling von Will Smith und Jada Pinkett Smith, seines Zeichens Schauspieler und Sänger, erschien im sehr legeren Look samt Sneakers.

Model und Social-Media-Liebling Chrissy trug einen glitzernden Dreiteiler, der ihren Babybauch elegant umspielt. Erst vor zwei Tagen verriet Chrissy, dass sie und Ehemann John Legend einen Sohn erwarten.

Rockpop-Star Pink kam mit Ehemann Carey und Tochter Willow zu den Grammys. Ihr buntes Federkleid stahl so mancher schlichter Robe die Show.

Sängerin und Stilikona Janelle kam im geblümten Hosenanzug.

In reichlich Spitze und mit ganz viel schwarzer Schleppe erschien Lady Gaga. Die Popikone konnte zwei Preise mit nach Hause nehmen.

Die Sängerin kam im 80s-inspirierten Business-Look in Lavendel.

Sängerin Joy nutzte den Red Carpet für ein Statement: Ihr Kleid samt "Wähle Leben"-Handtasche fiel nur minder auf Begeisterung. Mit dem Outfit plädiert Joy Villa gegen Abtreibung.

Topmodel und Showmama Heidi präsentierte sich in Schwarz und Spitze und trug eine weiße Rose am Handgelenk (als Zeichen der Solidarität mit der #MeToo- und #Time'sUp-Bewegungen).

Die Schauspielerin kam in einer spitzelastigen Interpretation des 80er Business-Chic.

Visagist und Youtube-Guru Patrick Starr bekannte Farbe: Er erschien im knallig pinken Outfit samt passender Overknees.