Die besten und schrägsten Looks

Grammy Awards

Die besten und schrägsten Looks

Am Abend des 28. Jänners gingen die 60. Grammy Awards über die Bühne

Zum ersten Mal seit dem Jahr 2003 fanden die Grammy Awards in New York statt. Die gut drei Stunden dauernde Gala wurde von James Corden moderiert und bot den Gästen und Zusehern zuhause hochkarätige musikalische Auftritte.

Gelungene Show

Ein besonderes Schmankerl war der kurze Sketch mit Hillary Clinton, die aus dem neu erschienenen Enthüllungsbuch "Fire and Fury" über Erzrivalen Donald Trump vorlas. Der große Abräumer des Abends war Bruno Mars: er konnte ganze sechs Grammys mit nach Hause nehmen, unter anderem in den Kategorien "Album des Jahres" (24k Magic) und "Lied des Jahres" (That's What I Like). Selbstverständlich war die Awardshow auch modisch ein absoluter Hingucker. Stars und Sternchen aus der Musikszene präsentierten sich in teils großartigen, teils etwas fragwürdigen Looks:

Diashow: 60. Grammy Awards: Die schönsten und schrägsten Looks

60. Grammy Awards: Die schönsten und schrägsten Looks

×