Filmfestival Venedig 2019

Filmfestival Venedig

Auftakt am Lido: Frauen im Mittelpunkt

Im Eröffnungsfilm "The Truth" treffen Catherine Deneuve und Juliette Binoche in einer komplizierten Mutter-Tochter-Beziehung aufeinander

Der Frauenanteil ist beim diesjährigen Filmfestival Venedig mit nur zwei Regisseurinnen im Wettbewerb zwar gering - doch schon am ersten Tag zeigten Frauen bemerkenswerte Präsenz. Das lag unter anderem am Eröffnungsfilm "The Truth", in dem Catherine Deneuve und Juliette Binoche in einer komplizierten Mutter-Tochter-Beziehung aufeinandertreffen. Auf dem Red Carpet tummelten sich - wie üblich - mehr Models als Schauspielerinnen. Das Who's who der "Victoria's Secret"-Engelsgarde ist angereist, und auch der Adel war dabei: Lady Kitty Spencer, die Nichte von Prinzessin Diana, war ein Highlight am durchwachsenen Red Carpet.

Diashow: Red Carpet: Filmfestival Venedig 2019

Red Carpet: Filmfestival Venedig 2019

×

    Geringer Frauenanteil

    Festivalleiter Alberto Barbera musste sich bei der Eröffnungspressekonferenz dennoch vielen kritischen Fragen stellen - auch wegen der geringen Anzahl von Regisseurinnen im Wettbewerb. Ob es wirklich so schlimm wäre, zumindest für ein paar Jahre eine Frauenquote einzuführen, fragte ihn die Jury-Präsidentin Lucrecia Martel. Er halte nichts von einer Frauenquote bei einem Festival, antwortete Barbera der argentinischen Regisseurin. Wichtiger sei es, den Wandel in der Filmindustrie voranzutreiben, etwa mit Quoten an Filmhochschulen.