Oh Freude? Amys Mode ist da

Für Fred Perry

Oh Freude? Amys Mode ist da

Die erste Fashion-Kollektion von Amy Winehouse kommt in die Läden.

Anfang des Jahres wurde sie groß angekündigt, jetzt kommt sie tatsächlich in die Läden: Die Fashion-Kollektion von Amy Winehouse für Fred Perry. Ob darum ein großes Geheimnis gemacht und die Kollektion erst so spät auf den Markt gebracht wurde, weil es sich um eine Marketingstrategie handelte oder weil Amy einfach so spät 'geliefert' hat, ist inzwischen kein Geheimnis mehr: "Ich hatte ziemlich viel um die Ohren wegen meinem Ex-Mann, darum habe ich sehr viel Zeit gebraucht, über die Kollektion nachzudenken," zitiert catwalkqueen.tv.

Als Model
Trotzdem hat Amy Blut geleckt und wird auch für die Fashion als Model fungieren. Aus diesem Grund musste auch die englische Größe 6 der Kollektion hinzugefügt werden - normalerweise wären die Fred Perry-Looks erst ab Größe 8 (entspricht Größe 36) erhältlich.

Retro- oder Ekel-Style
Haben wir wirklich so heiß auf die 17 Teile von Amys Kollektion gewartet? Die Looks, angeblich inspiriert von den 40ern und 50ern, entsprechen optisch dem, was Amy privat auch gern trägt. Die Bilder sprechen für sich...

Diashow: Amy Winehouse - ihre Looks

Amy Winehouse hat eine eigene Modekollektion für Fred Perry herausgebracht.

Ob das wirklich so eine gute Idee war?

Ihr eigener Style darf ja kaum als solcher bezeichnet werden.

Jetzt will Amy auch noch selbst als Model fungieren.

In der November-Ausgabe der britischen Glamour ist sie in den neuen Looks zu sehen.

Wer Amys 'Style' mag, wird die Kollektion lieben, die übrigens aus 17 Teilen besteht.

Amy ist jedenfalls sehr zufrieden mit sich selbst.

Die einzige Frage, die sich auftut: Sehen die Looks womöglich an anderen Personen besser aus?