Rätselraten um Heidi Klums Brautkleid geht weiter

Doch nicht Kaviar Gauche

Rätselraten um Heidi Klums Brautkleid geht weiter

Am Samstag gaben sich Heidi Klum (46) und Tom Kaulitz (29) vor der Küste Capris das Jawort. Auf der Luxus-Yacht "Christina O" feierte das Paar eine VIP-Paar im ganz großen Stil - dementsprechend opulent war auch das Brautkleid von Heidi Klum. Die Braut erschien in einer Puffärmel-Kreation, mit offenem Haar und weißen Schleier. Deutsche Medien berichteten, dass das Berliner Designer-Duo "Kaviar Gauche" mit dem Design des Kleides beauftragt wurde, doch nun berichtet die "Gala", dass es sich doch nicht um das Label handelt: "Leider können wir diese Information nicht bestätigen. Wir sind natürlich alle sehr gespannt, um welchen Designer es sich handelt", zitiert die Gala die zuständige PR-Agentur. Das Rästelraten rund ums Kleid geht nun weiter.

 

 

Hat Pierpaolo Piccioli Heidis Brautkleid entworfen?

Nun gilt das Label "Valetino" als heißester Tipp. Bei den Couture-Schauen im Jänner trug Model Natalia Vodianova eine Kreation, die den gleichen Schnitt wie Klums Hochzeitskleid hat. Bei der Fashion Week im Juli saßen Heidi und Tom auch in der Front Row bei Pierpaolo Picciolis Präsentation seiner Entwürfe für das Haus Valentino. Jetzt warten wir gespannt auf ein Statement von Heidi. Die Frischvermählte postete am Montag das erste Bild ihrer Traumhochzeit und verriet nur, dass sie ab sofort "Mrs. Kaulitz" heißt.

Natalia Vodianova © Getty Images / WireImage

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X