18. März 2013 14:21
Heidi Klum über ihr Oscar-Kleid:
Ausschnitt reichte bis zum Bauchnabel
Heidi Klum erregte mit ihrem freizügigen Kleid dieses Jahr bei den Oscars Aufsehen – dabei war es doch schon zugenäht…
Ausschnitt reichte bis zum Bauchnabel
© Getty

Bei den Oscars gilt grundsätzlich: Eleganz, Glamour und nicht zu viel nackte Haut. Die letzte Regel brach Heidi Klum heuer, als sie in ihrer goldenen Robe von Designer Julien Macdonald zur Oscar-Party von Elton John erschien: ihr  tiefes Dekolleté wurde zum Gesprächsthema Nummer Eins. Ob es nicht zu viel des Guten sei, wurde nach der Verleihung heiß diskutiert – das Kleid passte zwar wie angegossen, doch das Dekolleté war nicht zu übersehen.

Jetzt verriet das Topmodel in einem Interview mit E! News, dass die Robe ursprünglich einen NOCH tieferen Ausschnitt hatte, der bis zum Bauchnabel ging. "Um ehrlich zu sein, der Ausschnitt ging bis runter an meinen Bauchnabel! Ich habe es deshalb etwas geschlossen. Ich war besorgt, wenn ich es so lassen würde, dass, Sie wissen schon, ein Unfall hätte passieren können..." Mit Klebestreifen im Kleid wurde solch einem Malheur vorgebeugt, doch gefährlich war der Ausschnitt trotz Änderung.  "Ich weiß nicht, ob der Designer so glücklich darüber war, aber es war einfach zu weit ausgeschnitten!“ Was nun „zu weit“ war liegt im Auge des Betrachters…