'Wir sind wie Schwestern'

Ivana und Ivanka Trump

'Wir sind wie Schwestern'

Die Mutter, Ivana Trump, liebt Toyboys und das Jetset-Leben – sie ist heuer Stargast am Life Ball. Tochter Ivanka hat dafür nur Arbeit im Kopf.

(c) WireImage
"Manchmal“, lacht Ivanka Trump (27) – die schöne Tochter der gebürtigen Tschechin Ivana (60) und des Bau-Tycoons Donald Trump (61) –, „fühlt es sich so an, als wäre ich ihre Mutter – nicht ihre Tochter.“ Denn während Workaholic Ivanka die Geschäftstüchtigkeit ihres erfolgreichen Vaters geerbt hat, genießt die reiche und sichtbar in die Jahre gekommene Mutter ihr glamouröses Jetset-Leben zwischen New York und St. Tropez – immer in Begleitung eines strammen Adonis. Am 16. Mai feiert Ivana beim Lifeball im Wiener Rathaus für den guten Zweck. Ihre disziplinierte Tochter kümmert sich indes um die eigene Schmucklinie und leitet als Vizepräsidentin der Trump-Organisation das milliardenschwere Familienunternehmen.

Ungleiches Duo
Vor Ivana Trumps Wienbesuch sprachen Mutter und Tochter mit dem HELLO! Magazine über ihre enge, außergewöhnliche Beziehung und Ivanas gescheiterte Ehen mit Donald Trump und Rossano Rubicondi (37).

Wie würden Sie Ihre Beziehung beschreiben?

Ivana Trump:
Wir sind wie Schwestern! Wir verstehen uns blind. Auf der Straße sagen Leute manchmal zu mir: „Hi, Ivanka!“ Das ist ein großes Kompliment für mich.

Ivanka Trump: Manchmal fühlt es sich so an, als wäre ich die Mutter. Ich bin ernster als sie. Sie hat sich diesen jugendlichen Charme, diese unglaubliche Energie bewahrt.

Ivana Trump: Das ist auch der Grund, warum ich nicht mit älteren Männern zusammen sein kann. Ich würde sie töten! Nichts gegen Ältere, aber ich habe so viel Energie, da kommen die Herren nicht mehr mit.

Sprechen Sie miteinander über Ihr Liebesleben?

Ivanka Trump:
Meine Mutter fragt oft, was bei mir los ist. Aber die Details hebe ich mir lieber für meine Freunde auf.

Ivana, wie steht es um Ihre Ehe mit dem 37-jährigen Rossano?

Ivana Trump:
Wir sind getrennt und versuchen, unsere Differenzen aus der Welt zu schaffen. Mal sehen, was passiert. Er arbeitet zur Zeit in seiner Heimat an der italienischen Version von „Sex and the City“. Er ist sehr eingespannt.

Ivanka, Sie waren 12, als sich Ihre Eltern trennten. Wie schwer war das für Sie?

Ivanka Trump:
Wäre es nicht so gekommen, hätte ich ein zu behütetes und idyllisches Leben gelebt. So gesehen nehme ich das positiv. Aber die Zeit war schwierig für mich, weil alles öffentlich wurde.

Ihre Mutter war viermal verheiratet. Wie stehen Sie der Ehe gegenüber?

Ivanka Trump:
Ich bin weniger impulsiv als sie. Ich bin überlegter und auf der Suche nach einem Mann, der es mit mir viele Jahre aushält.

Donald Trump hat fünf Kinder, zwei davon aus anderen Ehen. Kommt die ganze Familie je zusammen?

Ivanka Trump:
Ja, wir sind alle sehr eng und während der Ferien oft zusammen. Und ich arbeite mit meinen Brüdern Don jr. und Eric, also sehe ich sie fast jeden Tag.

Ivana Trump: Ich treffe Donald oft. Seine jetzige Frau Melania ist wirklich o.k., sie hat mir nie etwas Böses getan. Anders als wie heißt sie noch mal?

Marla Maples, ein Seitensprung, den Ihr Ex-Mann 1993 geheiratet hat

Ivana Trump:
Sie hat sich damals über die Zeitung bei mir entschuldigt, ich habe das aber ignoriert. Aber Melania ist nett. Wenn Don glücklich ist, bin ich es auch.

Ivana, Sie sind gerade 60 geworden. Welche Weisheiten teilen Sie mit Ihren Kindern?

Ivana Trump:
Genießt das Leben! Aber schaut, was sich in der Welt Schreckliches ereignet – wie das Erdbeben in Italien. Ich bin gesund, meinen Kindern geht es gut. Sie nehmen keine Drogen, rauchen nicht, trinken nicht. Ich habe bereits zwei Enkel. Ich sage immer: „Genießt es, man weiß nie, was morgen kommt.“

In welcher Weise haben Sie Ihre Tochter beeinflusst?

Ivana Trump:
Seit sie vier ist, habe ich sie nach Paris zu den Couture-Shows mitgenommen. Das hat sie sicher dazu gebracht, eine eigene Schmucklinie zu gründen. Ivanka hat auch gemodelt. Sie hat sich aber immer mehr für die Schule und die Arbeit interessiert.

Ivanka Trump: Und ich habe einen sehr klassischen Stil. Weniger ist mehr.

Ivana Trump: Da bin ich ganz anders. Ivanka ist geradlinig, jung und modern. Ich bin – ich weiß nicht, ich glaube, ich bin einfach ‚over the top'!