Kino-Tipp

Wenn die Götter zornig werden

Kino-Tipp: 'Kampf der Titanen'. Action und 3-D-Gefechte in der Mythenwelt der alten Griechen. Sehen Sie den Trailer!

Ohne die Anbetung durch die Menschen sind die Götter nichts wert. Das müssen Zeus (Liam Neeson) und Hades (Ralph Fiennes), sein Gott für die Unterwelt, schmerzlich erfahren. Doch die Himmelsmächte wollen nicht zusehen, wie sich die Menschheit von ihnen abwendet. Also schicken sie ihren ganzen Zorn hinab und lassen Dämonen, Monster und einen Riesenkraken auf die Menschheit los, auf dass diese endlich zur Besinnung komme und sie wieder anbete.

Inmitten dieser Schlacht greift Perseus (Sam Worthington), der Sohn des Zeus, der als Mensch aufwuchs, zum Schwert. Er zieht mit einer von Draco (Mads Mikkelsen) angeführten Soldatentruppe gegen Hades ins Gefecht.

Kampf der Titanen, ein Remake des gleichnamigen Kultfilms von 1981, ist bloß ein belangloses Actionspektakel, in dem Regisseur Louis Leterrier digital animierte Monster furios wüten lässt. Im Original animierte Ray Harryhausen die Fabelwesen noch mit ruckelnder Stop-Motion-Technik, schuf dadurch aber eine ungeheuer charmante Filmfantasie. Die Neuauflage ruckelt nicht, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck: Zu sehr hat sich das Kinopublikum bereits an die Perfektion moderner Tricktechnik gewöhnt.

Ärgerlich: Die 3-D-Version des Films zeigt nur überaus magere Tiefenwirkung, was daran liegt, dass die 3-D-Effekte erst nachträglich am Computer hinzugefügt wurden, um am aktuellen 3-D-Hype mitzunaschen.

Info
Titel: Kampf der Titanen
Genre: Action/Fantasy
Länge: 106 Minuten
Starttermin: 08.04.2010