So glamourös war der Kaffeesiederball 2016

„K&K – Künstler und Kaffeehaus“

So glamourös war der Kaffeesiederball 2016

Beim Kaffeesiederball am 05. Februar 2016 wurde die gelungene „Melange“ aus Kunst und Kaffee feierlich in Szene gesetzt. 5.500 nationale und internationale Gäste tanzten durch eine wunderbare Ballnacht, die einiges an Überraschungen bereithielt. „Bis heute genießt das Wiener Kaffeehaus weltweit einen exklusiven Ruf und damit auch der Wiener Kaffeesiederball. Heuer bekamen unsere Besucher zum Höhepunkt der Ballsaison eine ganz besondere Melange serviert“, beschreibt Maximilian K. Platzer, Organisator des Kaffeesiederballs, die opulente Ballnacht.

Die feierliche Eröffnung im Festsaal - Kostüme von Christian Lacroix 
Das diesjährige Motto „K&K – Künstler und Kaffeehaus“ war ein fantasievoller roter Faden durch das vielseitige Programm, inszeniert vom künstlerischen Leiter Christof Cremer. Nach dem schillernden Einzug schwebte die Vereinigung Wiener Staatsopernballett zu „Künstlerleben“ von Johann Strauss Sohn über die Tanzfläche. Die Primaballerina Ketevan Papava und der Solotänzer Eno Peci machten die Eröffnung mit einer Choreographie von Lukas Gaudernak zu einem besonderen Erlebnis. Die Kostüme von Christian Lacroix, die für das ORF-Neujahrskonzert 1998 designt wurden, rundeten das Gesamtbild perfekt ab. Mit wunderschönen Klängen ging es weiter, als die Jungsopranistin Anita Götz „Mit der pünktlichen Verspätung...“ im Entrée Clivia „Ich bin verliebt“ aus der Operette von Nico Dostal ihre Stimme erhob. Die 100 Paare des Jungdamen- & Herrenkomitees der Tanzschule Elmayer-Vestenbrugg gaben mit dem „Kaiserwalzer“ op. 437 von Johann Strauss Sohn den Startschuss für eine rauschende Ballnacht.

Dietrich & Piaf als Mitternachtseinlage
Die Stars der Mitternachtseinlage waren die zwei legendären Diven Marlene Dietrich und Edith Piaf, verkörpert von Sona MacDonald und Maria Bill, die für die kurzfristig erkrankte Maria Happel eingesprungen ist. 

Kulinarik
Das Wohlbefinden und Amüsement der Ballgäste stand auch heuer wieder für die Wiener Kaffeesieder an erster Stelle. Köstliches und kulinarisches gab es wieder am großen Ballbuffet, in der Julius Meinl Lounge, im 5’oClock Demmers Tea Room, Appelton Rum Tea Room und in der Hausbrandt Lounge. Gut besucht war auch dieses Jahr die Gösser Lounge mit dem allseits beliebten Würstelstand. Fehlen durfte auch heuer die große Tortenschau mit hunderten Torten und Kuchenspezialitäten der Wiener Kaffeehäuser nicht. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden